Marburg Fassadenanlage

Im September 2020 werden die Beteiligungsunterlagen für das Leuchtturmprojekt am Marburger Bahnhofsplatz an die Interessenten versendet. Im Gegensatz zu den klassischen Bürgersonnenkraftwerken als Dachanlagen kann das Eigentum an einzelnen vorher festgelegten Modulen an der Fassade erworben werden.

120 einzeln für dieses Projekt gefertigte Module in den unterschiedlichsten Größen, zwischen zwei und dreieinhalb Quadratmeter, werden die neue Fassade des Ärztezentrums in der Bahnhofstraße 30 bilden. Einige davon sind sogar gebogen, wie man auf dem Entwurf von Solararchitekt Hagen Plaehn sieht. Investoren können eines oder mehrere dieser Module, die eine Leistung zwischen 271 und 577 Watt peak besitzen, erwerben. Natürlich gehören dazu auch die übrigen technischen Einrichtungen, wie Verkabelung, Unterkostruktion, Wechselrichter, Monitoring und andere fassadentypische Vorrichtungen.
Zwischen 12.300 und 26.200 Euro liegen die Anlagengrößen. Den künftigen Eigentümern winkt eine Effektivverzinsung von fünf Prozent für ihr zwanzigjähriges Investment. Diese wird durch einen langfristigen Stromliefervertrag (PPA) an die Stadtwerke Marburg erwirtschaftet.

Die Bauarbeiten werden nach der ersten Finanzierungsrunde gestartet. Zunächst muss die bestehende Fassade entfernt werden und die Unterkonstruktion für die neue Fassade befestigt werden. Dann werden die speziellen Module von der Firma Sunovation gefertigt. Diese sollen dann im Frühjahr 2021, ganz am Ende der Bauarbeiten, montiert werden.

Wer mitmachen möchte und sich noch nicht eingetragen hat, kann sich über das Teilnahmeformular melden. Sie/Er erhält dann Anfang Juli automatisch die Teilnahmeunterlagen zugesendet. Wer Fragen zum Projekt hat, kann sich gerne an Christian Quast wenden.

>>zum Teilnahmeformular

 

Im September ist Vertriebsstart für das innovative Photovoltaikprojekt am Bahnhof in Marburg (Entwurf und Visualisierung © a.p.l. - architekten, Hagen Plaehn)

Das Radiologische Zentrum in Marburg bekommt eine schicke und energieerzeugende Fassade. Entwurf und Visualisierung: a.p.l. - architekten, Hagen Plaehn