Hochheim Stadtwerke

Auf der ehemaligen Tetra-Pak-Halle in Hochheim entsteht ein neues Bürgersonnenkraftwerk.

Das Sonnenkraftwerk wird eine Spitzenleistung von 208 Ki­lo­­watt erreichen und könnte so etwa 65 pri­vate Haus­hal­te mit klima­freundlicher Energie von der Sonne versorgen.
Die Stadt Hochheim wird einen großen Teil des erzeugten Sonnen­stroms direkt von der Anlage kaufen. So kann für den Strom ein höherer Verkaufspreis als bei der reinen Netz­ein­spei­sung realisiert werden. Auch kann die Anlage dadurch auch nach dem Ende der EEG-Vergütung sehr gut weiter betrieben werden.
Der Verein wird die Anlage bauen lassen, kümmert sich um alle Details, wartet und betreut die Anlage und rechnet die Vergütung für die erzeugte Solarenergie ab.
Jeder kann am Bürgersonnenkraftwerk teilnehmen, dort eige­nen Solarstrom ernten und damit Klimaschützer werden. Umwelt­freunde und Kapitalanleger kön­nen sich freuen, denn neben dem Umweltnutzen lässt sich auch eine attrak­ti­ve Rendite erzielen.

 

 

Das Flachdach des Gebäudes eignet sich sehr gut für ein Bürgersonnenkraftwerk.

Der Bau hat begonnen.

Das neue Bürgersonnenkraftwerk nimmt Gestalt an. Die Unterkonstruktion ist bereits komplett montiert und viele der Module sind bereits auf dem Dach angebracht. Schon bald sollte die dachseitigen Arbeiten abgeschlossen sein und die Betriebsbereitschaft des Bürgersonnenkraftwerks im Sinne des EEGs hergestellt werden.

Update 16.06.2021:

Das Bürgersonnenkraftwerk ist „betriebsbereit im Sinne des EEGs“. Zurzeit werden die Elektroarbeiten im Gebäude vorgenommen. Danach kann die neue PV-Anlage vom Netzbetreiber angeschlossen werden.

Viele der Module sind bereits montiert.

Die Unterkonstruktion wurde auf dem Dach angebracht.