Frankfurt IGS Kalbach-Riedberg

Mit der IGS Kalbach-Riedberg erhält eine weitere Schule in Frankfurt ein Bürgersonnenkraftwerk.

Das Sonnenkraftwerk wird eine Spitzenleistung von 100 Ki­lo­­watt erreichen und könnte so etwa 31 private Haus­hal­te mit klima­freundlicher Energie von der Sonne versorgen.
Die Schule wird einen großen Teil des erzeugten Sonnen­stroms direkt von der Anlage kaufen. So kann für den Strom ein höherer Verkaufspreis als bei der reinen Netz­ein­spei­sung realisiert werden. Auch kann die Anlage dadurch auch nach dem Ende der EEG-Vergütung sehr gut weiter betrieben werden.
Der Verein wird die Anlage bauen lassen, kümmert sich um alle Details, wartet und betreut die Anlage und rechnet die Vergütung für die erzeugte Solarenergie ab.

Der Bau auf der großen Schule hat begonnen.

Bereits Anfang der KW 22/2020 wurde die Module und die Komponenten für die Unterkonstruktion angeliefert und mit dem Kranwagen auf das Dach der Schule transportiert.

Bis heute (29.05.2020) konnte die gesamte Unterkonstruktion installiert und auch schon ein Großteil der Module montiert werden. Dadurch kann die Meldung über die Betriebsbereitschaft im Sinne des EEGs der Photovoltaikanlage noch im Monat Mai erfolgen.

Für alle Teilnehmer*innen an diesem Bürgersonnenkraftwerk bedeute dies, dass sie über die nächsten 20 Jahre den aktuellen Vergütungssatz für jeder produzierten Kilowattstunde Sonnenstrom erhalten.

Update 18.06.20

Bereits am 29.05.20 wurde das Bürgersonnenkraftwerk betriebsbereit im Sinne des EEGs gemeldet. Zurzeit wird das Mess- und Regeltechnik installiert.

Update 28.07.20

Das Bürgersonnenkraftwerk ist fertiggestellt und wartet nun auf den Anschluss durch den Netzbetreiber.

Update 25.08.20

Das Bürgersonnenkraftwerk wurde vom Netzbetreiber in Betrieb genommen. Ab sofort produziert es über viele Jahre klimaneutralen Sonnenstrom.

Die Monteure kommen schnell vorran.

Die Module wurden mittels LKW angeliefert...

... und mit dem Kranwagen auf das Dach der Schule transportiert.

Viele Sonnenmodule sind bereits montiert.

Die Module werden in Ost-West-Ausrichtung montiert.

Bald kann hier jahrzehntelang Sonnenstrom produziert werden.