Eschwege Bestandsanlage auf Antikmarkt

In Eschwege auf einem Antikmarkt ist seit 2011 eine 55-kWp-Anlage montiert. Der bisherige Käufer möchte sie verkaufen und der Verein wird sie in ein Bürgersonnenkraftwerk umwandeln. Wer mitmachen möchte kann eine relativ kurze Laufzeit mit einer guten Rendite verbinden.

Noch aus den Zeiten hoher Vergütung stammt die Anlage auf einem Antikmarkt mit angegliederter Restaurierungswerkstatt. Sie erhält noch über 10 Jahre lang 28,1 Cent pro Kilowattstunde. Bis zum 31.12.31 läuft noch die Vergütung, die dem Eigentümer bis dahin schon eine Rendite von 3,9 % bescheren wird. Die solaren Erträge sind stabil und erlösen jedes Jahr rund 45.000 Kilowattstunden. Der bisherige Eigentümer muss die Anlage leider umständehalber verkaufen, weil er seinen Lebensmittelpunkt nach Übersee verlegt hat und sich nicht mehr darum kümmern kann.

Da die Anlage schon einige Jahre Sonnenstrom produziert, hat der Verein die Anlage zuvor genau prüfen lassen. Darauf hin hat der bisherige Eigentümer einen Sicherheitscheck durchgeführt und Verbesserungen bei der Einspeisung und dem Monitoring machen lassen. Die Anlage ist jetzt fit für die nächste Dekade. Alle Wechselrichter laufen einwandfrei und die Module sehen gut aus. Der Vermieter des Daches ist bereit, nach Ablauf des Dachmietvertrags eine Verlängerung zu verhandeln und Strom von der Anlage für die Werkstatt zu kaufen. So könnte die Anlage durchaus bis 2050 weiter wirtschaftlich betrieben werden.

Der Verein kümmert sich um alle Details, wartet und betreut die Anlage und rechnet die Vergütung für die erzeugte Solarenergie ab. Wer mitmachen möchte kann hierdie Unterlagen anfordern.

Seit 2011 wird auf dem Dach des Antikmarkts Sauer Sonnenstrom produziert.

Die Module sind nach Süden ausgerichtet.