Eberhardzell Gröber Abbundhalle

Eberhardzell. Auf dem Hallendach eines holzverarbeitenden Betriebs entsteht ein neues Bürgersonnenkraftwerk.

Der Verein freut sich ein weiteres Bürgersonnenkraftwerk in Baden-Württemberg realisieren zu können. Auf der Gewerbehalle im sonnigen Süden Deutschlands, zwischen Ulm und Bodensee, entsteht eine ca. 685 kWp starke Photovoltaikanlage. Im Rekordjahr 2018 sind in dieser Gegend über 1200 kWh/kWp erreicht worden.

Die Module werden in bewährter Ost-West-Ausrichtung aufgeständert und erzeugen hier zukünftig genug Sonnenstrom um 430 Familien damit versorgen zu können. Der erzeugte Strom soll per Direktlieferung an den energieintensiven Nutzer der Halle verkauft werden. 

Die Einrichtung der Baustelle hat begonnen, der Winter scheint auch hier vorbei zu sein. In den vergangenen Tagen waren die Dächer noch von Schnee bedeckt, zurzeit werden Gerüst und Material geliefert.

 

 

Das Dach ist in einem guten Zustand...

... und bietet sehr gute Voraussetzungen für die Sonnenernte.

Das Bürgersonnenkraftwerk ist Betriebsbereit im Sinne des EEGs.

Zunächst muss das Dach noch an einigen wenigen Stellen ausgebessert werden, damit sichergestellt ist, dass dieses für die nächsten Jahrzehnte gewappnet ist. Dazu wurden bereits Gerüste gestellt, die auch für den folgenden Aufbau der Photovoltaikanlage genutzt werden.

Update 11.03.2019

Aufgrund eines Wintereinbruchs mit Schnee und Sturm mussten die Arbeiten bereits am Montag eingestellt werden. Wir gehen davon aus, dass der Bau nächste Woche Montag (18.03.2019) wieder aufgenommen werden kann.

Update 18.03.2019

Der plötzliche Wintereinbruch in Eberhardzell ist überstanden. Seit heute wird auf dem Dach der Abbundhalle gearbeitet. Viele der benötigen Dachhaken sind bereits gesetzt. Nun kann die Unterkonstruktion für die Module montiert werden.

Update 21.03.2019

Die Unterkonstruktion ist vollständig montiert. Auch die ersten Module sind bereits mit dieser verschraubt.

Update 28.03.2019

Das Bürgersonnenkraftwerk ist betriebsbereit im Sinne des EEGs. Sobald die hausinternen Elektroarbeiten abgeschlossen sind, kann es an das öffentliche Netz angeschlossen werden.

Update 15.04.2019

Nachdem die Betriebsbereitschaft bereits am 28.03.2019 hergestellt wurde, warten wir zurzeit auf die Lieferung der neuen 1000 kVA-Trafo-Station. Diese wird dann auf einem Betonfundament platziert.

Update 02.05.2019

Leider gab es einige wenige Montagefehler auf dem Dach der Halle. Zurzeit werden diese behoben.

Update 27.05.2019

Zurzeit laufen die Arbeiten zur Errichtung der Trafostation. Sobald diese fertiggestellt ist, beginnt die Netzeinspeisung.

Update 19.09.2019

In der kommenden Woche findet mit dem Netzbetreiber und dem Elektriker eine Begehung statt, um die Arbeiten zum Netzanschluss zu koordinieren. Ein neuer Trafo wird in der KW 45/2019 geliefert.

Update 17.01.2020

Der neue Trafo wurde gesetzt. Der Netzanschluss kann nun bald erwartet werden.

Update 14.05.2020

Die gute Nachricht: Alle technischen Einrichtungen für den Betrieb des Bürgersonnenkraftwerks wurden installiert. Leider warten wir weiterhin auf die Freigabe von der Netze BW für Ihre eigene Mess- und Steuerungstechnik. Wir sind stetig daran diese endlich dazu zu bewegen ihre eigene Technik abzunehmen. Scheinbar wird nach den vielen Verzögerungen, die dieses Projekt erfahren musste, es nun noch von der Coronakrise behindert. Viele Mitarbeiter der Netze BW scheinen aus dem Homeoffice nicht vollständig agieren zu können.

Über den weiteren Verlauf der Bauarbeiten halten wir Sie hier auf dem Laufenden.

 

 

Einige Module müssen wegen eines Montagefehlers neu verschraubt werden.

Die in der Mitte des Bildes zu sehende Trafostation muss ersetzt werden. Zur Zeit warten wir auf die Lieferung der neuen Station.

Alle Module sind montiert. Das Bürgersonnenkraftwerk ist betriebsbereit im Sinne des EEGs.

Die Drohnenaufnahme zeigt den Fortschritt der arbeiten.

Aus der Vogelperspektive sieht man die ersten Module.

Endlich kann in Eberhardzell gearbeitet werden.

Der Großteil der Dachhaken ist bereits montiert.

In Eberhardzell hat ein Wintereinbruch den Bau vorerst gestoppt.

Teile der Dachkonstruktion sind schon angeliefert.

Das Gerüst ist bereits gestellt.

Auch die Absturzsicherungen, die ein sicheres Arbeiten garantieren sind angebracht.

Nicht mehr lange und hier werden blaue Module zu sehen sein.