Wetzlar-Dutenhofen Dreherei Bruno Becker

Auf dem Gebäude des Metallverarbeiters entsteht eines neues Bürgersonnenkraftwerk im Pachtmodell.

Die genau gen Süden ausgerichteten Dächer eigenen sich sehr gut für die Sonnenernte. Insgesamt sollen ca. 100 kWp installiert werden. Damit können jährlich ca. 70 Tonnen CO2 eingespart und ungefähr 30 Durchschnittshaushalte mit elektrischer Energie versorgt werden.
Da die Dreherei einen sehr hohen Strombedarf hat, eignet sich ein Pachtmodell besonders gut, in dem sie von den Teilnehmer*innen des Vereins eine Photovoltaikanlage für einem festgeschriebenen Betrag pachtet.
Dadurch wird die Dreherei selbst zum Betreiber der Photovoltaikanlage und ist somit in der Lage sich besonders kostengünstig Sonnenstrom zu liefern.
Für die Teilnehmer*innen des Vereins ergibt sich nun nicht mehr die Rendite aus dem Stromverkauf, sondern aus den Pachtgebühren, die sie von der Dreherei Becker für ihr Bürgersonnenkraftwerk bekommen.

Wer sich an diesem Projekt beteiligen möchte, kann sich im Teilnehmerformular vormerken lassen:

>>zum Teilnahmeformular

Das genau gen Süden ausgerichtete Dach eignet sich sehr gut für eine PV-Anlage.

Seit einer Woche laufen auf der Baustelle bereits die Arbeiten.

Innerhalb einer Woche konnte die Betriebsbereitschaft im Sinne des EEGs hergestellt werden. Unterkonstruktion, Module sowie die Wechselrichter sind somit schon montiert.

Im nächsten Schritt wird nun die Wechselstromseite errichtet. Dies ist bei solch großen Anlagen nicht trivial. Das Konzept muss vom jeweiligen Netzbetreiber geprüft und genehmigt werden. Dann werden die Schaltschränke etc. angepasst und individuelle Komponenten bestellt und installiert.

Update 18.06.2020

Der Netzbetreiber hat dem Konzept zugestimmt. Wir warten aktuelle auf die Lieferung der benötigten Komponenten.

Wie es auf dieser Baustelle weitergeht, erfahren Sie zeitnah an dieser Stelle.