Gladenbach, Elkas Produktionshallen

Auf den Produktionshallen des Spezialisten für Transport- und Lagertechnik Elkas in Gladenbach im Landkreis Marburg-Biedenkopf in Mittelhessen entsteht ein neues Bürgersonnenkraftwerk.

Die Firma Elkas GmbH & Co. KG möchte die Vorteile einer günstigen und klimaneutralen Stromversorgung aus Sonnenlicht nutzen. Der Betrieb hat einen enormen Stromverbrach und wird einen sehr großen Teil des erzeugten Sonnenstroms direkt von der Anlage kaufen. So kann für den Strom ein höherer Verkaufspreis als bei der reinen Netzeinspeisung realisiert werden. Auch kann die Anlage dadurch auch nach Ende der EEG-Vergütung sehr gut weiter betrieben werden.

Die vielen Dächer der Produktionshallen von Elkas lassen sich gut zu einem großen Bürgersonnenkraftwerk aufrüsten. Sie sind gut für ein Sonnenkraftwerk geeignet. Das Sonnenkraftwerk wird eine Spitzenleistung von 409 Kilowatt erreichen und könnte so etwa 123 private Haushalte mit klimafreundlicher Energie von der Sonne versorgen. Es können etwa zwei Drittel der Stromerzeugung direkt vom Betrieb genutzt werden.

Der Verein wird die Anlage bauen lassen, kümmert sich um alle Details, wartet und betreut die Anlage und rechnet die Vergütung für die erzeugte Solarenergie ab.
Jeder kann am Bürgersonnenkraftwerk teilnehmen, dort eigenen Solarstrom ernten und damit Klimaschützer werden. Umweltfreunde und Kapitalanleger können sich freuen, denn neben dem Umweltnutzen lässt sich auch eine attraktive Rendite erzielen.

Wer mitmachen möchte, kann sich hier für einen Platz beim Bürgersonnenkraftwerk bewerben.

Der hohe Strombedarf von Elkas wird künftig zu einem großen Teil direkt von der Sonne geliefert.

Die großen Dächer sind gut für den Aufbau einer Photovoltaikanlage geeignet.