Energiepreise steigen wieder. Endlich?!

Seit Ende 2014 der Ölpreis von über 100 Euro pro Barrel auf 40 bis 60 Euro gesunken war, hatte der Druck zum Energiesparen deutlich nachgelassen. Man freute sich über günstige Sprit- und Heizölpreise. Jetzt zeichnet sich eine Trendwende ab. Startet die Energiewende dann wieder durch?

Wer erinnert sich nicht an den Ölpreisschock, als im August 2006 der Ölpreis auf damals unglaubliche 78 Dollar (Marke Brent, pro Barrel) stieg? Das war der Anfang der Energiewende in Deutschland. Bis Juli 2008 ging es immer weiter, bis auf über 140 Dollar. Damals richtete der Verein über ein Dutzend Energiemessen aus. Das Interesse an neuen Heiztechniken und der Nutzung von Solarenergie war riesig. Jeder wollte Solaranlagen und Pelletheizungen, um künftig vor solchen „Eskapaden“ geschützt zu sein.

Im Dezember 2008 ging der Ölpreis wieder bis auf 33 Dollar runter. Man freute sich an der Tankstelle, Energiesparen und erneuerbare Energien waren wieder out. Obwohl der Ölpreis von 2011 bis 2014 wieder über 100 Dollar lag, hatte man sich wohl daran gewöhnt. Als dann Mitte 2014 der Absturz auf 40 bis 60 Dollar kam, war klar: Energiesparen lohnt sich wohl doch nicht.

Jetzt, vier Jahre später, gibt es Anzeichen, dass diese Zeiten jetzt erst einmal wieder vorbei sind. Die Krise im Nahen Osten, sowie die ständigen Versuche der Opec das Angebot zu limitieren, tragen Früchte. Über 70 Dollar sind wieder erreicht. Manche (3) sehen den Preis in naher Zukunft wieder die 100-Dollar-Marke durchbrechen.

Die Energiewende würde sich freuen, so mancher Bürger würde sich ärgern. Vielleicht lässt sich der Eine oder Andere so aber doch motivieren, auf Solarheizung, Sonnenstrom und E-Mobil umzusteigen. Oder gar mit einer nachhaltigen, CO2-neutralen Energieversorgung Geld zu verdienen.

Links:

(1) https://de.wikipedia.org/wiki/%C3%96lpreis

(2) https://www.finanzen.net/rohstoffe/oelpreis

(3) https://www.welt.de/wirtschaft/article175477999/Oelpreis-Ploetzlich-ist-das-100-Dollar-Szenario-ganz-nah.html

Die Ölpumpen werden gedrosselt.

Kommt jetzt die saubere Energiewende wieder in Schwung?