Bau auf dem ALDI-Markt in Steffenberg-Niedereisenhausen

Der Netzanschluss des ALDI-Markts ist erfolgt. Ab sofort produziert das Sonnenkraftwerk klimafreundlichen Strom!

Sowohl das Gebäude des ALDI-Marktes sowie das Nebengebäude sind bereits seit einigen Tagen eingerüstet.

Auf dem Nebengebäude wurde in dieser Woche bereits mit den Dacharbeiten begonnen und die ersten Teile der Modulunterkonstruktion wurden mit dem Dach verschraubt. Auch die Module werden in den nächsten Tagen geliefert und so schnell wie möglich von den Solarprofis montiert.

Im nächsten Schritt wird dann mit der hausinternen Elektrik begonnen.

Update 12.10.2017

Die Anlagenteile auf den Nachbargebäuden, sowohl auf den Schrägdächern als auch auf dem Flachdach, sind fertig montiert. Dort wird jetzt die Wechselstromseite fertiggestellt.

Die E.ON wird über das Grundstück einen Graben ausheben, um die verschiedenen Anlagenteile miteinander zu verbinden. Die Module auf dem Dach des ALDI-Gebäudes müssen leider noch ein wenig im Lager warten, da ALDI-Nord wegen eines Zwischenfalls in Norddeutschland kurzfristig noch eine statische Prüfung aller seiner Märkte vornimmt.

Update 15.11.2017

Auf Grund der statischen Prüfung liegt nun eine Liste mit nötigen Reparaturarbeiten vor. Diese werden in der nächsten Woche abgeschlossen sein. Danach wird mit dem Bau des neuen Bürgersonnenkraftwerks begonnen.

Parallel dazu wird ein neunzig Meter langer Graben hin zur nächsten Trafo-Station gezogen. In diesen wird ein Kabel verlegt, welches für die Einspeisung des Sonnenstrom benötigt wird.

Update 19.01.2018

Alle vom Statikbüro geforderten Nachbesserungen wurden durch Zimmermänner professionel umgesetzt und abgenommen.

Sobald es die Witterung zulässt wird mit dem Bau des Bürgersonnenkraftwerks begonnen. Die benötigten Module und Gestelle warten bereits in einer anliegenden Halle auf ihre Montage.

Update 15.2.2018

Die Bauarbeiten auf dem Hauptgebäude haben angefangen. Allerdings war die Freude über den Baubeginn nur von kurzer Dauer. Nachdem die Dachhaken eingemessen und gesetzt waren (Fotos ganz unten), kam der Winter. Aus Sicherheitsgründen müssen die Bauarbeiten auf frostfreies Wetter verschoben werden. Dann geht es mit der Montage der Schienen weiter, die dann die Module aufnehmen werden.

Update 26.02.18:

Durch die aktuelle Kälteperiode wurden die Bauarbeiten gestoppt. Sobald die Wetterlage es zulässt wird der Bau fortgesetzt. Zuvor wurden aber schon große Teile der Module bereits mit dem Dach verschraubt.

Update 09.03.18:

Die Dacharbeiten sind vollständig abgeschlossen. Sobald alle Elektroarbeiten im Markt abgeschlossen sind, kann das neue Bürgersonnenkraftwerk an das öffentliche Netz angeschlossen werden und viele Jahre lang klimaneutralen Sonnenstrom ernten.

Update 16.03.18:

Zur Zeit werden die nötigen Erdarbeiten für den Netzanschluss durchgeführt.

Update 05.04.18:

Die Erdarbeiten wurden abgeschlossen. Jetzt wartet das fertige Bürgersonnenkraftwerk nur noch auf den Anschlusstermin des Netzbetreibers.

Update 25.04.18:

Das Bürgersonnenkraftwerk ist ab sofort am Netz angeschlossen und produziert bereits klimafreundlichen Sonnenstrom.

Alle Module sind mit dem Dach verschraubt.

Nur die Teernarbe erinnert noch an die Erdarbeiten.

Viele Kabel mussten unter die Erde.