Verein informiert auf dem Zukunftsforum in Kassel

Kassel. Akteure aus ganz Deutschland fanden sich auf dem „Zukunftsforum Energiewende“ in der documenta-Halle ein, um sich über den aktuellen Stand der Energiewende zu informieren. Auch der Verein war mit einem Messestand vertreten.

Die vom deENet e.V organisierte Veranstaltung bot den Besuchern und Ausstellern zahlreiche Vorträge und Exkursionen rund um die zukünftige Energieversorgung.

Als größter Betreiber von Photovoltaikanlagen in Hessen war der Verein selbstverständlich mit eigenem Messestand vertreten. Besonderen Fokus legte die Sonneninitiative diesmal darauf, Kommunen und Genossenschaften über die vielen Vorteile, die ein Bürgersonnenkraftwerk bietet, zu informieren.

Zum Beispiel:

  • Bewirtschaftung der Anlage
  • Abrechnungen zum Eigenverbrauch
  • Planung und Entwicklung von Projekten

Neben diesem „Alltagsgeschäft“ ist der Verein außerdem zurzeit bemüht seiner Klage gegen die sogenannte „besondere Ausgleichsregelung“ und die damit verbundene illegale Industriesubvention die nötige Öffentlichkeit zu verschaffen, um vor dem Verfassungsgericht erfolgreich zu sein.

Der Verein bedankt sich außerordentlich bei deENet e.V. für die gute Veranstaltung und hofft auch im nächsten Jahr wieder vertreten zu sein.

Die documenta-Halle in Kassel war diesmal der Veranstaltungsort für das Zukunftsforum.

Jan Simon vom Verein erklärt einer Besucherin das Konzept der Sonneninitiative.

An beiden Veranstaltungstagen gab es reichlich Andrang.