Hochheimer Bürgersonnenkraftwerke wurden eingeweiht

Hochheim am Main. Bei strahlendem Sonnenschein wurden die Anlagen auf der Feuerwehr und der Kaltlagerhalle gemeinsam mit Bürgermeister Dirk Westedt eingeweiht.

Am Montagnachmittag begrüßten Bürgermeister Westedt und Volker Klös vom Verein die circa vierzig Gäste zum symbolischen Netzanschluss der neuen Bürgersonnenkraftwerke auf dem Hof der Hochheimer Feuerwehr.

Bevor es zur Besichtigung des Solarkraftwerks ging, betonten beide in ihren Ansprachen die gute Zusammenarbeit zwischen Verein und Kommune und lobten das große Engagement der Hochheimer Bürger für den Klimaschutz.

Anschließend konnten schwindelfreie Gäste die Gelegenheit nutzen, mittels Drehleiter der Feuerwehr einen exklusiven Blick auf ihr Bürgersonnenkraftwerk zu werfen.

Für technisch Interessierte ging es dann noch zu den sogenannten Wechselrichtern, die aus dem Gleichstrom der Solarzellen Wechselstrom für das allgemeine Stromnetz erzeugen.

Klös nahm sich hier die Zeit auf Fragen der Teilnehmer einzugehen und dem einen oder anderen noch etwas Neues über die seit vielen Jahren bewährte Solartechnik zu vermitteln.

In Hochheim hat es sich wieder einmal gezeigt, wie durch das Zusammenspiel von Kommune, Verein und Bürgern zukunftsfähige Projekte entstehen können, die den Klimaschutz und die Energiewende weiter nach vorne bringen.

Der Verein bedankt sich ausdrücklich bei der Stadt Hochheim, der Feuerwehr Hochheim und allen Teilnehmern für die gute Zusammenarbeit und freut sich auf weitere Projekte im sonnigen Main-Taunus-Kreis.

Bürgermeister Dirk Westedt über die gute Zusammenarbeit mit dem Verein.

Gute Laune herrschte beim symbolischen Netzanschluss.