Schnellkontakt

  Ich möchte Teilnehmer werden beim:
 
 Frau      Herr
Nachname *
Telefon
E-Mail *

  Weitere Kontaktmöglichkeiten:

   

 

Bau auf der Markthalle Kirchhain 

Kirchhain. Nachdem in den Ortsteilen Kleinseelheim, Niederwald, Schönbach, Emsdorf und Anzefahr bereits Bürgersonnenkraftwerke entstanden sind, geht es jetzt auch direkt in der Kernstadt Kirchhains los.

Bau auf dem Niederwälder Kindergarten Bärenhöhle 

Kirchhain-Niederwald. Unter den staunenden Augen der Kindergartenkinder wurden alle Module sicher auf dem Dach verschraubt. Ebenso wie auf dem Dorfgemeinschaftshaus wird in den nächsten Tagen mit den Elektroarbeiten im Haus begonnen.

Bau auf dem Dorfgemeinschaftshaus in Kleinseelheim 

Kirchhain-Kleinseelheim. Die Bauarbeiten auf dem Kleinseelheimer Dorfgemeinschaftshaus haben diese Woche begonnen. In den letzten Tagen konnte die Unterkonstruktion für die Solarmodule bereits fertig montiert werden.

Sie sind hier: Home │ Sonnenmagazin │ Einführung Direktverkauf │ Der Liefervertrag

Der Liefervertrag

Der Verein kümmert sich um die Stromlieferverträge mit den Nutzern der Gebäude, auf denen Bürger- oder Mitarbeiterkraftwerke errichtet werden. In diesen ist die Stromlieferung aus den Photovoltaikanlagen zur Nutzung im Gebäude geregelt.

Der Strompreis wird immer zwischen der EEG-Vergütung und dem Einkaufspreis des Gebäudenutzers liegen und wird langfristig mit einer entsprechenden Preisgleitklausel abgeschlossen. So machen beide ein gutes Geschäft: die Gebäudenutzer bekommen langfristig günstigen Ökostrom, die Anlagenbesitzer erhalten mehr für ihren Sonnenstrom als durch das EEG.

weiter >>

Die Stromgestehungskosten einer PV-Anlage liegen heute schon bei unter 12-15 Cent/kWh. Gebäudenutzer zahlen deutlich über 20 Cent/kWh.

Was liegt also näher, als Verbrauchern vor Ort den günstigen Strom vom Dach zu liefern und sich mit ihnen den Gewinn zu teilen?


<< zurück                                                       weiter >>

 

zum Seitenanfang