Schnellkontakt

  Ich möchte Teilnehmer werden beim:
 
 Frau      Herr
Nachname *
Telefon
E-Mail *

  Weitere Kontaktmöglichkeiten:

   

 
Sie sind hier: Home │ Sonnenmagazin

Aktuelle Meldungen

Nach dem schwachen vergangenem Jahr bringt das Jahr 2017 wieder ordentliche Erträge im langjährigen Mittel.

Seit einiger Zeit geistern Meldungen über Rückzahlungen der EEG-Vergütung durch die Medien. Was es damit auf sich hat, klären wir hier.

Kirchhain. Der Bau auf der Unimoghalle des Bauhofs hat diese Woche begonnen. Das Gebäude ist bereits komplett eingerüstet und die Montage der Unterkonstruktion hat begonnen.

Kirchhain/Kleinseelheim. Schon seit fast einem halben Jahr ziert ein Bürgersonnenkraftwerk das Dorfgemeinschaftshaus in Kleinseelheim und auch zahlreiche private Dächer sind mit blauen Modulen belegt. Nun wird in Kleinseelheim bald neben elektrischer Energie auch im großen Stil Wärmeenergie aus erneuerbaren Ressourcen produziert.

Den überschüssigen Sonnenstrom der Photovoltaikanlage für die Nacht speichern - für kleinere Anlagen ist dies schon heute gang und gäbe. Der Durchbruch der Speichertechnologie scheint also erfolgt zu sein, denn ein Großteil der Photovoltaikanlagen wird heute gleich mit einem Speicher versehen.

Photovoltaikanlagen über 100 Kilowatt peak (kWp) müssen seit dem EEG 2014 ihren Strom direkt vermarkten. Sie erhalten also ihre Vergütung aus einer weiteren Quelle, nämlich von einem Direktvermarkter.

Wiesbaden. Ein halbes Jahr bildete der Verein vier „Umweltprofis von morgen“ vom Gießener Landgraf-Ludwigs-Gymnasium in Kooperation mit Unternehmensgrün e.V. aus. Ziel der Trainees war es, ein Bürgersonnenkraftwerk auf dem Dach der Schule zu installieren. Auch wenn dies bisher nicht geklappt hat, haben die Schüler doch einiges mitnehmen können.

Die Ablehnung des Klimavertrags durch die USA schockiert die Öffentlichkeit. Wenn Trump dagegen ist, sind dann alle anderen die Guten? Läuft es bei uns besser mit dem Klimaschutz?

Rüsselsheim. Knapp eine Woche wird der Hessentag schon gefeiert. Auch am gemeinsamen Stand der Sonneninitiative und der GESPA herrscht reger Betrieb.

Frankfurt. Der erste Workshop der Maßnahme „10.000 Dächer für die Energiewende“ im Regionalverband Frankfurt Rhein-Main führte Mitarbeiter von Kommunen in die Beurteilung von Dächern ein.

zum Seitenanfang