Schnellkontakt

  Ich möchte Teilnehmer werden beim:
 
 Frau      Herr
Nachname *
Telefon
E-Mail *

  Weitere Kontaktmöglichkeiten:

   

 

Wo wünschen Sie sich eine E-Tankstelle? 

Der Verein setzt sich weiter für den Ausbau der Ladeinfrastruktur für Elektromobiltät ein. Um zu wissen wo eine Ladesäule Sinn macht, benötigen wir Ihre Hilfe.

Bau auf der Unimoghalle und der Salzlagerhalle des Bauhofs Kirchhain 

Kirchhain. Der Bau auf der Unimoghalle des Bauhofs hat diese Woche begonnen. Das Gebäude ist bereits komplett eingerüstet und die Montage der Unterkonstruktion hat begonnen.

Bau auf dem Emsdorfer Dorfgemeinschaftshaus 

Kirchhain-Emsdorf. Auch der Ortsteil Emsdorf bekommt ein Bürgersonnenkraftwerk. Mit dem Bau wurde vor kurzem begonnen.

Bau auf der Markthalle Kirchhain 

Kirchhain. Nachdem in den Ortsteilen Kleinseelheim, Niederwald, Schönbach, Emsdorf und Anzefahr bereits Bürgersonnenkraftwerke entstanden sind, geht es jetzt auch direkt in der Kernstadt Kirchhains los.

Neues vom Solarbau im Frankfurter Westend 

In Frankfurt-Unterlindau entstehen mehrere Bürgersonnenkraftwerke auf Wohngebäuden. Mehr als die Hälfte der Anlage war vor Weihnachten montiert.

Bau auf der Feuerwehr in Anzefahr  

Kirchhain-Anzefahr, Kreis Marburg-Biedenkopf. Das Dach der Feuerwehr wird zukünftig echten klimaneutralen Sonnenstrom produzieren

Sie sind hier: Home │ Sonnenmagazin │ Artikel des Vereins │ Photovoltaik als rentables Investment

Photovoltaik als rentables Investment

03.02.2015

Wohin mit meinem Geld?

Kann Geld wirklich arbeiten?

Oder hat das Sparschwein hinten ein Loch?

Photovoltaikanlagen erzeugen Kilowattstunden – sie leisten physikalisch echte Arbeit, Leistung (kW) mal Zeit (h)

Bürgerinnen und Bürger bringen ihr Vermögen in Sicherheit ...

... und tragen zur Bewahrung der Schöpfung bei

Ein beruhigendes Investment macht lange Freude

Wer alles abwägt kommt irgendwann auf Photovoltaik

Jetzt kauft auch die Europäische Zentralbank (EZB) die Anleihen von Ländern der EU zurück. Erklärtes Ziel: Erhöhung der Inflation. So wird unser Geld immer weniger Wert. Doch was tun, wenn man sein Vermögen sicher in die Zukunft bringen will? „Sachwerte“ lautet die Antwort, die auch noch jede Menge Steuern sparen kann.

Jetzt zieht die EZB mit der US-amerikanischen Zentralbank Federal Reserve (kurz: Fed) gleich1. Auch die Fed kauft seit Jahren amerikanische Staatsanleihen2. Geldpolitisch kommt dies einer Entwertung der betroffenen Währung gleich, es wird Geld ohne Gegenwert gedruckt.

Doch was bedeutet dies für Menschen die Vermögen haben? Die Zinsen sinken und gleichzeitig steigt die Inflation. Wer Kapitalanlagen, wie festverzinsliche Wertpapiere oder das gute alte Sparbuch besitzt, kann nur verlieren. Auch die nominale Erhöhung der Aktienpreise kann sich als Strohfeuer herausstellen, denn wenn sich die Zinsen wieder auf normale Werte einpendeln, werden die Kurse wieder fallen.

Wer sein Vermögen sichern will sollte darauf achten, dass sein Geld tatsächlich produktiv angelegt ist. Denn eines ist ein lang gehegter Irrtum: Geld arbeitet. Tatsächlich passiert nichts, wenn man Geld in einen Sparstrumpf legt. Jahre später hat es sich nicht vermehrt und ist tatsächlich weniger Wert geworden.

Nur ein Investment in einen Sachwert, also in Immobilien oder Produktionsmittel, kann arbeiten. Leider sind Immobilien heute oft überbewertet, die nächste Blase droht. Bleiben Produktionsmittel. Diese sind für Menschen, die nicht im produzierenden Unternehmen arbeiten, meist sehr schwer einzuschätzen und deshalb mit einem hohen Risiko verbunden – es sei denn, man erzeugt selber Energie.

Photovoltaik bietet hier besondere Möglichkeiten, denn die Anlagengröße und damit die Höhe des Investments kann gut auf die persönliche Situation angepasst werden. Gleichzeitig bietet die Photovoltaik auch heute noch wettbewerbsfähige Renditen3.

Besonders ein einzelunternehmerisches Engagement ist attraktiv und wird vom Steuergesetzgeber bis zu einer Summe von 200.000 € gefördert. Zur Verrechnung mit anderen Einkommensarten im Jahr der Investition gibt es den 40%-igen Investitionsabzugsbetrag, im nächsten Jahr kann noch eine Sonderabschreibung von 20% hinzukommen. So kann das zu versteuernde Einkommen spürbar gesenkt werden. Dies kommt besonders Menschen mit außerordentlichen Erträgen zugute, wie z.B. Abfindungen, einmalige Gewinnausschüttungen oder einmalige Verkaufserlöse.

Der Verein bietet genau dieses Investment. Ein Bürgersonnenkraftwerk besteht aus mehreren Einzelanlagen. Jeder Teilnehmer und jede Teilnehmerin ist selbst Eigentümer seiner eigenen Photovoltaikanlage. Als Einzelunternehmer sind sie in der Lage, jeder für sich die steuerlichen Möglichkeiten auszuschöpfen.

Wer an einem Sonnenkraftwerk teilnehmen will, kann sich >>hier anmelden.

zum Seitenanfang