Schnellkontakt

  Ich möchte Teilnehmer werden beim:
 
 Frau      Herr
Nachname *
Telefon
E-Mail *

  Weitere Kontaktmöglichkeiten:

   

 

Wo wünschen Sie sich eine E-Tankstelle? 

Der Verein setzt sich weiter für den Ausbau der Ladeinfrastruktur für Elektromobiltät ein. Um zu wissen wo eine Ladesäule Sinn macht, benötigen wir Ihre Hilfe.

Bau auf der Unimoghalle und der Salzlagerhalle des Bauhofs Kirchhain 

Kirchhain. Der Bau auf der Unimoghalle des Bauhofs hat diese Woche begonnen. Das Gebäude ist bereits komplett eingerüstet und die Montage der Unterkonstruktion hat begonnen.

Bau auf dem Emsdorfer Dorfgemeinschaftshaus 

Kirchhain-Emsdorf. Auch der Ortsteil Emsdorf bekommt ein Bürgersonnenkraftwerk. Mit dem Bau wurde vor kurzem begonnen.

Bau auf der Markthalle Kirchhain 

Kirchhain. Nachdem in den Ortsteilen Kleinseelheim, Niederwald, Schönbach, Emsdorf und Anzefahr bereits Bürgersonnenkraftwerke entstanden sind, geht es jetzt auch direkt in der Kernstadt Kirchhains los.

Neues vom Solarbau im Frankfurter Westend 

In Frankfurt-Unterlindau entstehen mehrere Bürgersonnenkraftwerke auf Wohngebäuden. Mehr als die Hälfte der Anlage war vor Weihnachten montiert.

Bau auf der Feuerwehr in Anzefahr  

Kirchhain-Anzefahr, Kreis Marburg-Biedenkopf. Das Dach der Feuerwehr wird zukünftig echten klimaneutralen Sonnenstrom produzieren

Sie sind hier: Home │ Sonnenmagazin │ Artikel des Vereins │ Sonne und Wind: Neuer Rekord im Juli 2015

02.09.2015

Sonne und Wind: Neuer Rekord im Juli 2015

Immer mehr Deutsche nutzen die Sonne

Sonnenstrom kann günstig produziert und genutzt werden

Bürgersonnenkraftwerk in Babenhausen: Der spezifische Ertrag (kWh pro Kilowatt installierter Leistung kWp) ist jetzt schon sehr hoch

Auch in Usingen (Bürgersonnenkraftwerk Astrid-Lindgren-Schule) kann ein guter Jahresertrag erwartet werden

Alle Anlagen des Vereins zusammen zeigen das gleiche Bild: Gute Erträge in diesem Jahr

Wind- und PV-Anlagen in Deutschland haben im Juli so viel Strom produziert wie nie zuvor. Der bisherige Rekord aus dem März 2015 wurde gebrochen.

Laut Netzbetreiber haben Sonne und Wind im Juli 2015 zusammen etwa 10,9 Mrd. Kilowattstunden (kWh) Strom produziert und damit den Rekord vom März 2015 (10,3 Mrd. kWh) übertroffen. Das sind 60 Prozent mehr Strom als im Vorjahresmonat (Juli 2014: 6,8 Mrd. kWh).

Allein die Sonne lieferte rund 4,9 Mrd. kWh Strom, das zweitstärkste Ergebnis hinter dem Juli 2013 (5,1 Mrd. kWh) und vor dem Juni 2014 (4,8 Mrd. kWh). Zu der hohen Strommenge aus PV-Anlagen kam im Juli 2015 eine für den Sommer besonders starke Erzeugung von Windenergie: Etwa 6 Mrd. kWh. Wintermonate sind bei der Windkraft gewöhnlich ertragreicher, auf Platz eins steht der Januar 2015 mit 9,5 Mrd. kWh.

Im ersten Halbjahr 2015 wurden in Deutschland aus den regenerativen Energiequellen Sonne, Wind, Wasser und Biomasse insgesamt etwa 94,5 Milliarden Kilowattstunden Strom erzeugt. Das sind rund 12 Mrd. kWh bzw. 14 Prozent mehr als noch im ersten Halbjahr 2014 und entsprechen 34 Prozent der gesamten Nettostromerzeugung.

Der Zubau neuer PV-Anlagen hat in Deutschland im Juli 2015 gegenüber dem Vormonat wieder zugenommen. Die installierte Leistung aller geförderten PV-Anlagen überschreitet mit 39.009 Megawatt (MW) erstmals die Schwelle von 39.000 MW.

Auch der Verein hat in den Sommermonaten Juli und August einige neue Bürgersonnenkraftwerke auf den Weg gebracht, besonders in Franken. Wir freuen uns, dass in dieser sehr sonnigen Region das Konzept der Bürgersonnenkraftwerke so großen Anklang findet. Weitere Projekte dort, wie auch in Hessen, stehen kurz vor der Umsetzung.

Wenn Sie an einem dieser Klimaschutzprojekte teilnehmen wollen, können Sie sich >>hier anmelden.

zum Seitenanfang