Schnellkontakt

  Ich möchte Teilnehmer werden beim:
 
 Frau      Herr
Nachname *
Telefon
E-Mail *

  Weitere Kontaktmöglichkeiten:

   

 

Bau auf der Seniorenwohnanlage II und der Kita St.Vinzenz 

Großkrotzenburg. Die Bürgersonnenkraftwerke auf der Seniorenwohnanlage und der Kindertagesstätte sind dachseitig fertiggestellt. Auch mit den Elektroarbeiten in den Gebäuden wurde schon begonnen.

Bau auf der Unimoghalle und der Salzlagerhalle des Bauhofs Kirchhain 

Kirchhain. Der Bau auf der Unimoghalle des Bauhofs hat diese Woche begonnen. Das Gebäude ist bereits komplett eingerüstet und die Montage der Unterkonstruktion hat begonnen.

Bau auf dem Emsdorfer Dorfgemeinschaftshaus 

Kirchhain-Emsdorf. Auch der Ortsteil Emsdorf bekommt ein Bürgersonnenkraftwerk. Mit dem Bau wurde vor kurzem begonnen.

Bau auf der Markthalle Kirchhain 

Kirchhain. Nachdem in den Ortsteilen Kleinseelheim, Niederwald, Schönbach, Emsdorf und Anzefahr bereits Bürgersonnenkraftwerke entstanden sind, geht es jetzt auch direkt in der Kernstadt Kirchhains los.

Neues vom Solarbau im Frankfurter Westend 

In Frankfurt-Unterlindau entstehen mehrere Bürgersonnenkraftwerke auf Wohngebäuden. Mehr als die Hälfte der Anlage war vor Weihnachten montiert.

Bau auf der Feuerwehr in Anzefahr  

Kirchhain-Anzefahr, Kreis Marburg-Biedenkopf. Das Dach der Feuerwehr wird zukünftig echten klimaneutralen Sonnenstrom produzieren

Sie sind hier: Home │ Sonnenmagazin │ Artikel des Vereins │ RegioEnergie 2014 Neu-Isenburg

Gelungene Messe im Kreis Offenbach

12.09.2014

RegioEnergie 2014 Neu-Isenburg

Der Verein informierte über die neuen Bürgersonnenkraftwerke in Stadt und Kreis Offenbach

Landrat Olliver Quilling eröffnete die Messe und freut sich über das Engagement seiner Bürger für die Energiewende

Carol-Sue Rombach führte gekonnt durch das Konferenzprogramm mit zahlreichen Vorträgen

Zahlreiche Sonnenkraftwerke sind schon Kraft dieses Steckers eingeweiht worden

Neu-Isenburg. In der Hugenottenhalle hat am Wochenende vom 6. bis 7. September 2014 die RegioEnergie-Messe stattgefunden. Zum dritten Mal organisiert vom Verein ByeByeBiblis hat die Messe mit Kongressprogramm echte Alternativen zur Energieversorgung aus Kohle und Atom aufgezeigt.

Die Sonneninitiative hat für die neuen Projekte in und um Offenbach geworben, erstmals war mit Ronja Quast auch die „nächste Generation“ von Vereinsaktiven dabei. Auf der Käthe-Kollwitz-Schule und der Beethovenschule in Offenbach, der Claus-von-Stauffenberg-Schule in Dudenhofen und der Geschwister-Scholl-Schule in Mühlheim am Main können Bürger bald ihren eigenen Sonnenstrom ernten.

Über zwanzig Aussteller hatten die interessantesten Trends bei den Themen Energiesparen und -erzeugen vorgestellt. Von Solaranlagen bis Kleinstwindanlagen, von Wärmedämmung bis zu Elektromobililtät waren alle Techniken vertreten.

Landrat Oliver Quilling hatte es sich nicht nehmen lassen, die Messe persönlich mit seinen Bürgermeisterkollegen aus Neu-Isenburg, Herbert Hunkel, und aus Dreieich, Dieter Zimmer, zu eröffnen. Durch das Programm führte die charmante Carol-Sue Rombach. Ihr Verein BBB hat wieder Großes geleistet und ein tolles Programm zusammengestellt.

Unser Dank gilt besonders Franz Scheidel, der dieses Mal die Messe federführend organsiert hat, aber auch allen engagierten BBB-Mitgliedern. Wir wissen aus eigener Erfahrung: Ohne solche engagierten Menschen ist die Energiewende in einer Region nicht zu schaffen. Weiter so, eure Kinder und Kindeskinder werden es euch danken!


Presseresonanz zur RegioEnergie 2014 (Auszug):

zum Seitenanfang