Schnellkontakt

  Ich möchte Teilnehmer werden beim:
 
 Frau      Herr
Nachname *
Telefon
E-Mail *

  Weitere Kontaktmöglichkeiten:

   

 

Bau auf der Unimoghalle und der Salzlagerhalle des Bauhofs Kirchhain 

Kirchhain. Der Bau auf der Unimoghalle des Bauhofs hat diese Woche begonnen. Das Gebäude ist bereits komplett eingerüstet und die Montage der Unterkonstruktion hat begonnen.

Bau auf dem Emsdorfer Dorfgemeinschaftshaus 

Kirchhain-Emsdorf. Auch der Ortsteil Emsdorf bekommt ein Bürgersonnenkraftwerk. Mit dem Bau wurde vor kurzem begonnen.

Bau auf der Markthalle Kirchhain 

Kirchhain. Nachdem in den Ortsteilen Kleinseelheim, Niederwald, Schönbach, Emsdorf und Anzefahr bereits Bürgersonnenkraftwerke entstanden sind, geht es jetzt auch direkt in der Kernstadt Kirchhains los.

Neues vom Solarbau im Frankfurter Westend 

In Frankfurt-Unterlindau entstehen mehrere Bürgersonnenkraftwerke auf Wohngebäuden. Mehr als die Hälfte der Anlage war vor Weihnachten montiert.

Bau auf der Feuerwehr in Anzefahr  

Kirchhain-Anzefahr, Kreis Marburg-Biedenkopf. Das Dach der Feuerwehr wird zukünftig echten klimaneutralen Sonnenstrom produzieren

Sie sind hier: Home │ Sonnenmagazin │ Artikel des Vereins │ Photovoltaik richtig abschreiben

09.12.2013

Photovoltaik richtig abschreiben – jetzt für 2014 bestellen

Jede steuerliche Situation ist einmalig, nur Ihr Steuerberater kann die Ihre wirklich beurteilen

Klimaschutz und Investition ist kein Widerspruch

Das Finanzamt hilft bei der Investition

Ein Investment in Photovoltaik eröffnet steuerliche Gestaltungsspielräume. Neben Sonderabschreibungen kann oft auch der Investitionsabzugsbetrag in Anspruch genommen werden. Bedingung ist eine verbindliche Bestellung im Jahr vor der Investition.

Im Artikel „Energie erzeugen – Steuern sparen“ (>> hier) haben wir schon 2008 die Gestaltungsmöglichkeiten zusammengetragen. Auf einen Nenner gebracht: Bis zu 55% der Anschaffungskosten lassen sich im ersten Jahr geltend machen.

Für viele Menschen, die eine hohe Steuerlast haben, ist der Investitionsabzugsbetrag interessant. Dieser ersetzt seit einigen Jahren die ehemalige Ansparabschreibung und wird kleineren Gewebebetrieben gewährt. Dabei können 40 % der Investitionssumme sofort vom zu versteuernden Einkommen abgezogen werden. Bedingung hierfür ist jedoch i.d.R. eine verbindliche Bestellung im Jahr vor der Investition.

Sprechen Sie vorher mit Ihrem Steuerberater. Nur er kann Ihre steuerliche Situation genau beurteilen und Ihnen sagen, welche Möglichkeiten Sie durch eine Investition in Photovoltaik haben. Der Verein plant jetzt die Anlagen für 2014. Bestellungen werden ab sofort entgegengenommen und natürlich bei Bedarf entsprechend bestätigt (>> hier).

zum Seitenanfang