Schnellkontakt

  Ich möchte Teilnehmer werden beim:
 
 Frau      Herr
Nachname *
Telefon
E-Mail *

  Weitere Kontaktmöglichkeiten:

   

 

Bau auf der Kita Zuckerrübe in Sulzbach 

Sulzbach. Der Solarbau auf der Kita Zuckerrübe steht kurz vor dem Startschuss. 

Bau auf dem Bauhof in Sulzbach 

Sulzbach. Solarbau auf dem Bauhof geht gut vorran. 

Bau auf dem Wasserwerk in Sulzbach 

Sulzbach. Seit über einer Woche wird bereits auf dem Wasserwerk gebaut. 

Bau auf dem ALDI-Markt in Steffenberg-Niedereisenhausen  

Die Dacharbeiten sind vollständig abgeschlossen. Sobald alle Elektroarbeiten im Markt abgeschlossen sind, kann das neue Bürgersonnenkraftwerk an das öffentliche Netz angeschlossen werden und viele Jahre lang klimaneutralen Sonnenstrom ernten.

Wo wünschen Sie sich eine E-Tankstelle? 

Der Verein setzt sich weiter für den Ausbau der Ladeinfrastruktur für Elektromobiltät ein. Um zu wissen wo eine Ladesäule Sinn macht, benötigen wir Ihre Hilfe.

Bau auf der Adolf-Reichwein-Schule Marburg  

Endlich wurde seitens der Stadt mit den Dacharbeiten begonnen. Sobald diese abgeschlossen sind, kann der Verein mit dem Aufbau der Sonnenkraftwerke beginnen.

Sie sind hier: Home │ Sonnenmagazin │ Artikel des Vereins │ Neue Bürgersonnenkraftwerke für Sulzbach

Photovoltaik wird weiter ausgebaut

22.03.2018

Neue Bürgersonnenkraftwerke für Sulzbach

Bürgermeister Elmar Bociek und Volker Klös von Verein begehen das Dach des Rathauses. © Gemeinde Sulzbach

Volker Klös erklärt Bürgermeister Elmar Bociek die Funktionsweise der Wechselrichter. © Gemeinde Sulzbach

Zusammen in die Zukunft der Erneuerbaren: Bürgermeister Elmar Bociek, Volker Klös und alle Bürger die sich beteiligen möchten. © Gemeinde Sulzbach

Sonnenstromernte auf Bauhof, Wasserwerk und Kita Zuckerrübe.

Die Gemeinde setzt den erfolgreichen Weg beim Klimaschutz fort und gibt grünes Licht für drei neue Bürgersonnenkraftwerke in Sulzbach. Passend zu diesem Anlass hat Bürgermeister Elmar Bociek unlängst die Photovoltaikanlage auf dem Rathausdach in Augenschein genommen. Dort überzeugte er sich persönlich davon, wie sich klimaneutrale Energie aus Sonnenlicht ernten lässt. Dabei machten die Spezialisten des Vereins Sonneninitiative darauf aufmerksam, dass fast alle Gebäude in Deutschland mehr Strom vom eigenen Dach ernten können als sie insgesamt verbrauchen.

Der Bürgermeister bekräftigte die Absicht weitere Bürgersonnenkraftwerke in Sulzbach zu schaffen. „Wir möchten auf diese Weise den erfolgreichen Weg Sulzbachs beim kommunalen Klimaschutz weitergehen“, so Elmar Bociek. Auf den Dächern des Bauhofs sowie des Wasserwerks können künftig Bürgerinnen und Bürger Sonnenstrom ernten. Die Gemeinde will an die gute Zusammenarbeit mit dem Verein Sonneninitiative anknüpfen und stellt ihren Bürgerinnen und Bürgern die Dächer wieder über den Verein zur Sonnenstromproduktion zur Verfügung.

Die modernen Sonnenkraftwerke, die aus Photovoltaikanlagen mehrerer Eigentümer bestehen, werden eine Spitzenleistung von rund 80 (Bauhof) und 30 (Wasserwerk) Kilowatt erreichen. So bleiben der Umwelt jährlich rund 70 Tonnen CO2 erspart. Die Gemeinde stellt die Dächer für Photovoltaikanlagen zur Verfügung – Besitzer dieser Anlagen können Bürgerinnen und Bürger aus Sulzbach und Umgebung werden, die mit ihrem Anteil am Bürgersonnenkraftwerk aktiv Klimaschutz betreiben und mit der garantierten Einspeisevergütung einen interessanten Gewinn erzielen wollen.

Neben der vom Bürgermeister besuchten Photovoltaikanlage auf dem Rathausdach (in Betrieb seit 2011) gibt es in Sulzbach schon Bürgersonnenkraftwerke auf der Kita „Waldnest“ (in Betrieb seit 2012), der Feuerwehr (2013) sowie dem Schützenhaus (2014). Bürgerinnen und Bürger aus Sulzbach und Umgebung sind wieder eingeladen, sich auch bei den neuen Bürgersonnenkraftwerken zu engagieren. Schon eine Anlage mit einer Leistung von 1 Kilowatt reicht aus, um den durchschnittlichen privaten Strombedarf einer Person zu decken.

Wer an den Bürgersonnenkraftwerken teilnehmen möchte, kann sich hier melden: >>Link

zum Seitenanfang