Schnellkontakt

  Ich möchte Teilnehmer werden beim:
 
 Frau      Herr
Nachname *
Telefon
E-Mail *

  Weitere Kontaktmöglichkeiten:

   

 

Wo wünschen Sie sich eine E-Tankstelle? 

Der Verein setzt sich weiter für den Ausbau der Ladeinfrastruktur für Elektromobiltät ein. Um zu wissen wo eine Ladesäule Sinn macht, benötigen wir Ihre Hilfe.

Umbau der PV-Anlagen auf der Jahrtausendhalle in Schmitten-Oberreifenberg 

Bereits im letzten Jahr hat die Eigentümergemeinschaft des Bürgersonnenkraftwerks den Umbau beschlossen. Nun soll am 01. Februar 2018 mit den Bauarbeiten begonnen werden.

Umbau auf der Kopernikusschule in Freigericht 

Auch in Freigericht wurde nach Zustimmung der Teilnehmer mit dem Umbau der Anlage auf der Kopernikusschule begonnen.

Bau auf der Adolf-Reichwein-Schule Marburg  

Die Dachsanierungsarbeiten auf der Adolf-Reichwein-Schule sind leider noch nicht abgeschlossen. Deshalb können die Solateure noch nicht mit der Montage der neuen Photovoltaikanlage beginnen

Bau auf der Unimoghalle und der Salzlagerhalle des Bauhofs Kirchhain 

Kirchhain. Der Bau auf der Unimoghalle des Bauhofs hat diese Woche begonnen. Das Gebäude ist bereits komplett eingerüstet und die Montage der Unterkonstruktion hat begonnen.

Sie sind hier: Home │ Sonnenmagazin │ Artikel des Vereins │ Neuer Rekord für deutschen Sonnenstrom

Mai 2012 war ein neuer Rekordmonat in der Solarstrom-Produktion

06.05.2011

Neuer Rekord für deutschen Sonnenstrom

Im Mai haben deutsche Photovoltaikanlagen besonders viel Strom produziert

Viele Bürger haben bereits eine eigene Photovoltaikanlage, auch wenn es nicht auf dem eigenen Dach ist (hier: Eigentümer des Bürgersonnenkraftwerks auf der Lindenauschule in Hanau-Großauheim)

Privatpersonen engagieren sich besonders stark an der Energiewende in Deutschland

Schon 2011 hat die Sonne alle Rekorde gebrochen - 2012 kann noch besser werden

Der Mai war ein Rekordmonat für die Sonne, sie lieferte außergewöhnlich viel klimafreundlichen Strom für Deutschland.

Der Mai 2012 war nach den neuesten Zahlen des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) ein neuer Rekordmonat für die Photovoltaik: Der Sonnenstrom lieferte erstmalig etwas mehr als vier Milliarden Kilowattstunden (kWh) Strom. Dies entspricht rund zehn Prozent des monatlichen Stromverbrauchs in Deutschland und einem Plus von etwa 40 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Bislang lag der Höchstwert bei der Photovoltaik bei 2,6 Milliarden (Mrd.) kWh im Mai 2011, so der BDEW. Zwischen Januar und Mai wurden bereits insgesamt 10,5 Mrd. kWh Solarstrom erzeugt (2011: 7,6 Mrd. kWh).

Am  25. Mai 2012 wurde ein neuer Tagesrekord bei der Photovoltaik erzielt: Es wurde eine Leistung von 22.000 Megawatt (MW) erreicht, was ungefähr der Leistung von 20 Atomkraftwerken entspricht (25. Mai 2011: 14.000 MW). Zeitweise lag der Anteil des Solarstroms bei 40%, der Solarstrom-Anteil im EnBW-Netz in Südwestdeutschland lag sogar bei 60%.

Der Solarstrom wird dabei tagsüber erzeugt, wenn der Stromverbrauch am größten ist. Daher wirkt sich der Sonnenstrom an der Leipziger Strombörse preisdämpfend aus – allerdings nicht für die privaten Verbraucher und die kleinen Unternehmen: Da immer weitere Teile der Industrie und der Großverbraucher von den Kosten des Umbaus der Energieversorgung befreit werden, die zudem von den sinkenden Börsenstrompreisen profitieren, müssen die Haushalte und der Mittelstand die Kosten nahezu alleine schultern.

Solarstrom ersetzt zurzeit überwiegend Strom aus Braunkohle, Steinkohle und Erdgas. Die Preise für Kraftwerkskohle sind in den letzten 10 Jahren um fast 100%, die für Erdgas um 90% gestiegen. Die Preise für Solarmodule sind dagegen um rund 60% gesunken.

Die Braunkohle, die verstromt wird, kommt aus Deutschland. Steinkohle wird zu 70% und Erdgas zu 83% importiert. Die Außenabhängigkeit der gesamten deutschen Energieversorgung lag 2009 bei 71%. Jede Tonne Steinkohle und jeder Kubikmeter Erdgas, der nicht importiert und verstromt wird, macht den deutschen Verbraucher unabhängig von der Preisentwicklung im immer stärker konkurrierenden Weltmarkt der fossilen Rohstoffe, stärkt unsere Volkswirtschaft und belastet nicht unsere Umwelt.

Solarstrom wird immer stärker zu einer tragenden Säule der klimafreundlichen Energiegewinnung in Deutschland. Und das geschieht hauptsächlich durch das Engagement vieler aufgeklärter Bürger, die mit eigenen Photovoltaikanlagen in ihre Zukunft investieren – die Energiewende ist eine Bürgerbewegung geworden.

zum Seitenanfang