Schnellkontakt

  Ich möchte Teilnehmer werden beim:
 
 Frau      Herr
Nachname *
Telefon
E-Mail *

  Weitere Kontaktmöglichkeiten:

   

 

Wo wünschen Sie sich eine E-Tankstelle? 

Der Verein setzt sich weiter für den Ausbau der Ladeinfrastruktur für Elektromobiltät ein. Um zu wissen wo eine Ladesäule Sinn macht, benötigen wir Ihre Hilfe.

Umbau der PV-Anlagen auf der Jahrtausendhalle in Schmitten-Oberreifenberg 

Bereits im letzten Jahr hat die Eigentümergemeinschaft des Bürgersonnenkraftwerks den Umbau beschlossen. Nun soll am 01. Februar 2018 mit den Bauarbeiten begonnen werden.

Umbau auf der Kopernikusschule in Freigericht 

Auch in Freigericht wurde nach Zustimmung der Teilnehmer mit dem Umbau der Anlage auf der Kopernikusschule begonnen.

Bau auf der Adolf-Reichwein-Schule Marburg  

Die Dachsanierungsarbeiten auf der Adolf-Reichwein-Schule sind leider noch nicht abgeschlossen. Deshalb können die Solateure noch nicht mit der Montage der neuen Photovoltaikanlage beginnen

Bau auf der Unimoghalle und der Salzlagerhalle des Bauhofs Kirchhain 

Kirchhain. Der Bau auf der Unimoghalle des Bauhofs hat diese Woche begonnen. Das Gebäude ist bereits komplett eingerüstet und die Montage der Unterkonstruktion hat begonnen.

Sie sind hier: Home │ Sonnenmagazin │ Artikel des Vereins │ Neue Sonnenkraftwerke des Vereins

Zur Zeit günstige Bedingungen für den Erwerb einer PV-Anlage

Neue Projekte des Vereins

Lebensmittelmarkt in Babenhausen, Landkreis Darmstadt-Dieburg

Lebensmittelmarkt in Steffenberg-Niedereisenhausen, Landkreis Marburg-Biedenkopf

Ehemalige Saar-Werke in Grävenwiesbach, Hochtaunuskreis

Bürogebäude der Waisenhausstiftung, Frankfurt

Johannes-Gutenberg-Schule in Hainburg, Kreis Offenbach

Neues Feuerwehrgebäude in Glashütten-Schloßborn

Die Hersteller von Solarmodulen und anderen Komponenten von Photovoltaikanlagen haben ihre Preise gesenkt. Doch es ist abzusehen, dass die Preise bald wieder steigen werden.

Wer sich mit dem Gedanken trägt in eine Photovoltaikanlage zu investieren, sollte nicht zu lange warten. Die Anlagenpreise sind zur Zeit sehr günstig, doch die Preise für wichtige Rohstoffe von PV-Anlagen beginnen auf dem Weltmarkt wieder zu steigen. Der Erwerb einer eigenen Photovoltaikanlage wird sich deshalb in den nächsten Wochen und Monaten wieder verteuern.

Wer in die Sonnenstromproduktion einsteigen will, sollte dies deshalb jetzt tun. Neben den absehbaren Preiserhöhungen bei den Anlagen kommt zum 1. Juli eine Absenkung der Einspeisevergütung für Solarstrom hinzu. Für engagierte Umweltschützer und Kapitalanleger bietet sich deshalb nur noch ein kleines Zeitfenster, um zu sehr günstigen Bedingungen Anlagenbesitzer und damit Sonnenstromproduzent und Klimaschützer zu werden.

Der Verein plant derzeit einige neue Projekte, die so schnell wie möglich realisiert werden sollen. Ein Bürgersonnenkraftwerk im südhessischen Babenhausen, eines in Steffenberg im Landkreis Marburg-Biedenkopf, ein weiteres im Hochtaunuskreis (Grävenwiesbach), eines mitten in der Frankfurter City, auf einem Bürogebäude der Waisenhausstiftung, eines auf der Johannes-Gutenberg-Schule in Hainburg (Landkreis Offenbach) und ein weiteres in Glashütten-Schloßborn (Taunus) werden zur Zeit vorbereitet. Schnell, aber mit der nötigen Sorgfalt, werden diese Umweltschutzprojekte in den nächsten Wochen umgesetzt.

Wer Besitzer einer eigenen Photovoltaikanlage bei einem dieser Bürgersonnenkraftwerke werden möchte, sollte sich umgehend beim Verein melden oder sich hier ein Projekt reservieren. Informationen zu den Bürgersonnenkraftwerken finden Sie hier:

zum Seitenanfang