Schnellkontakt

  Ich möchte Teilnehmer werden beim:
 
 Frau      Herr
Nachname *
Telefon
E-Mail *

  Weitere Kontaktmöglichkeiten:

   

 

Wo wünschen Sie sich eine E-Tankstelle? 

Der Verein setzt sich weiter für den Ausbau der Ladeinfrastruktur für Elektromobiltät ein. Um zu wissen wo eine Ladesäule Sinn macht, benötigen wir Ihre Hilfe.

Umbau der PV-Anlagen auf der Jahrtausendhalle in Schmitten-Oberreifenberg 

Bereits im letzten Jahr hat die Eigentümergemeinschaft des Bürgersonnenkraftwerks den Umbau beschlossen. Nun soll am 01. Februar 2018 mit den Bauarbeiten begonnen werden.

Umbau auf der Kopernikusschule in Freigericht 

Auch in Freigericht wurde nach Zustimmung der Teilnehmer mit dem Umbau der Anlage auf der Kopernikusschule begonnen.

Bau auf der Adolf-Reichwein-Schule Marburg  

Die Dachsanierungsarbeiten auf der Adolf-Reichwein-Schule sind leider noch nicht abgeschlossen. Deshalb können die Solateure noch nicht mit der Montage der neuen Photovoltaikanlage beginnen

Bau auf der Unimoghalle und der Salzlagerhalle des Bauhofs Kirchhain 

Kirchhain. Der Bau auf der Unimoghalle des Bauhofs hat diese Woche begonnen. Das Gebäude ist bereits komplett eingerüstet und die Montage der Unterkonstruktion hat begonnen.

Sie sind hier: Home │ Sonnenmagazin │ Artikel des Vereins │ Neue Solarprojekte für 2011

Neue Bürgersonnenkraftwerke für 2011

Auf einem Bürohaus in Frankfurt ...

... und Einkaufsmärkten in Babenhausen ...

... und Steffenberg werden bald Sonnenkraftwerke entstehen

Neue Sonnenkraftwerke sind beim Verein für 2011 schon in Planung – schöne Projekte, die wieder gute Erträge für die Teilnehmer erwarten lassen.

Das Interesse von privaten Bürgern für eine Teilnahme an den Sonnenkraftwerksprojekten des Vereins ist ungebrochen. Neue Projekte hat der Verein schon geplant und möchte sie gleich im neuen Jahr umsetzen.

Eine Stiftung zum Beispiel bezieht mitten in Frankfurts Innenstadt ein neu gebautes Bürogebäude und will das Dach dem Verein, und damit teilnehmenden Bürgern, für ein Bürgersonnenkraftwerk zur Verfügung stellen. Ein schönes Projekt, das Frankfurt wieder etwas mehr zur „Green-City“ machen wird.

In Babenhausen, südlich von Frankfurt an der bayerischen Grenze, möchte ein zweiter, sehr sonnig gelegener Markt sein Dach für die Sonnenstromproduktion zur Verfügung stellen. Wieder ein Projekt auf einem Einkaufsmarkt, auf das sich der Verein schon sehr freut.

Auch ein Einkaufsmarkt im Landkreis Marburg-Biedenkopf möchte Sonnenstrom auf seinem Dach produzieren lassen: Der Markt in Steffenberg-Niedereisenhausen. Es ist ein sehr schön gelegenes Gebäude mit einem gut geeigneten großen Dach.

Und in Glashütten, im Hochtaunuskreis, bezieht die Feuerwehr ein neu gebautes Gebäude, dessen Dach von vornherein für den Bau von Photovoltaikanlagen ausgelegt wurde. Auch hier soll ein Bürgersonnenkraftwerk entstehen.

Interessierte Sonnenfreunde, die noch an einem dieser Projekte teilnehmen wollen, sollten sich bald einen Platz reservieren, da die Nachfrage groß ist. Neben der positiven Wirkung für den Klimaschutz lässt sich mit einer eigenen Photovoltaikanlage bei einem Bürgersonnenkraftwerk eine interessante Rendite erwirtschaften, und nebenbei kann man damit auch noch Steuern sparen (>>hier).

Wer Interesse hat, kann sich hier für ein Projekt im 1. oder 2. Quartal vormerken lassen.

zum Seitenanfang