Schnellkontakt

  Ich möchte Teilnehmer werden beim:
 
 Frau      Herr
Nachname *
Telefon
E-Mail *

  Weitere Kontaktmöglichkeiten:

   

 

Wo wünschen Sie sich eine E-Tankstelle? 

Der Verein setzt sich weiter für den Ausbau der Ladeinfrastruktur für Elektromobiltät ein. Um zu wissen wo eine Ladesäule Sinn macht, benötigen wir Ihre Hilfe.

Umbau der PV-Anlagen auf der Jahrtausendhalle in Schmitten-Oberreifenberg 

Bereits im letzten Jahr hat die Eigentümergemeinschaft des Bürgersonnenkraftwerks den Umbau beschlossen. Nun soll am 01. Februar 2018 mit den Bauarbeiten begonnen werden.

Umbau auf der Kopernikusschule in Freigericht 

Auch in Freigericht wurde nach Zustimmung der Teilnehmer mit dem Umbau der Anlage auf der Kopernikusschule begonnen.

Bau auf der Adolf-Reichwein-Schule Marburg  

Die Dachsanierungsarbeiten auf der Adolf-Reichwein-Schule sind leider noch nicht abgeschlossen. Deshalb können die Solateure noch nicht mit der Montage der neuen Photovoltaikanlage beginnen

Bau auf der Unimoghalle und der Salzlagerhalle des Bauhofs Kirchhain 

Kirchhain. Der Bau auf der Unimoghalle des Bauhofs hat diese Woche begonnen. Das Gebäude ist bereits komplett eingerüstet und die Montage der Unterkonstruktion hat begonnen.

Sie sind hier: Home │ Sonnenmagazin │ Artikel des Vereins │ Einspeisevergütung 2012

Neues EEG bringt neue PV-Einspeisevergütung ab Januar 2012

Kostensenkung ist der Zweck der Vergütungssenkung. Seit 2004 hat sich der Preis für Sonnenstrom mehr als halbiert

Der Zeitpunkt der Inbetriebnahme bestimmt den Vergütungssatz für die kommenden 20 Jahre

Berlin. Seit 1. Januar 2012 gilt das überarbeitete EEG 2012. Damit ist eine neue Vergütungskürzung für die Einspeisung von Photovoltaikstrom in Kraft getreten.

Zu Ihrer Orientierung hat der Verein hier die neuen Regelungen zur Einspeisevergütung ab Januar 2012 zusammengestellt. Die Vergütungskürzung beträgt 15% auf den Ende 2011 gültigen Wert.

Die Daten der von Bundeswirtschaftsminister Rösler und Bundesumweltminister Röttgen Ende Februar angedachten weiteren Änderungen der Solarförderung finden Sie >>hier

 

 

 

 

    

Einspeisevergütung nach EEG (Erneuerbare Energien Gesetz)  für Photovoltaikanlagen, die ab dem 1. Januar 2012 betriebsbereit sind (gültig voraussichtlich bis 30.6.2012):                                                                                 

Gebäudeanlagen 
bis 30 kWp

24,43 Cent je kWh

Gebäudeanlagen 
ab 30 kWp

23,23 Cent je kWh

Gebäudeanlagen 
ab 100 kWp

21,98 Cent je kWh

Gebäudeanlagen 
ab 1.000 kWp

18,33 Cent je kWh

Freifläche

17,94 Cent je kWh

Freifläche auf Konversionsflächen

18,76 Cent je kWh

Freifläche auf Ackerland

wie bisher keine Vergütung mehr

Direktverbrauch Gebäudeanlagen 
bis 30 kWp

12,43 Cent je kWh für Strommengen oberhalb von 30% Direktverbrauchsanteil, sonst 8,05 Cent je kWh

Direktverbrauch Gebäudeanlagen 
ab 30 kWp

11,23 Cent je kWh für Strommengen oberhalb von 30% Direktverbrauchsanteil, sonst 6,85 Cent je kWh

Direktverbrauch Gebäudeanlagen 
ab 100 kWp

9,98 Cent je kWh für Strommengen oberhalb von 30% Direktverbrauchsanteil, sonst 5,60 Cent je kWh

Direktverbrauch Gebäudeanlagen 
ab 500 kWp

keine Vergütung

Quelle: Bundesverband Solarwirtschaft e.V.: Opens external link in new windowhttp://www.solarwirtschaft.de/eeg-update

zum Seitenanfang