Schnellkontakt

  Ich möchte Teilnehmer werden beim:
 
 Frau      Herr
Nachname *
Telefon
E-Mail *

  Weitere Kontaktmöglichkeiten:

   

 

Bau auf der Seniorenwohnanlage II und der Kita St.Vincent 

Großkrotzenburg. Die Bürgersonnenkraftwerke auf der Seniorenwohnanlage und der Kindertagesstätte sind Dachseitig fertig gestellt. Auch mit den Elektroarbeiten in den Gebäuden wurde schon begonnen.

Bau auf der Unimoghalle und der Salzlagerhalle des Bauhofs Kirchhain 

Kirchhain. Der Bau auf der Unimoghalle des Bauhofs hat diese Woche begonnen. Das Gebäude ist bereits komplett eingerüstet und die Montage der Unterkonstruktion hat begonnen.

Bau auf dem Emsdorfer Dorfgemeinschaftshaus 

Kirchhain-Emsdorf. Auch der Ortsteil Emsdorf bekommt ein Bürgersonnenkraftwerk. Mit dem Bau wurde vor kurzem begonnen.

Bau auf der Markthalle Kirchhain 

Kirchhain. Nachdem in den Ortsteilen Kleinseelheim, Niederwald, Schönbach, Emsdorf und Anzefahr bereits Bürgersonnenkraftwerke entstanden sind, geht es jetzt auch direkt in der Kernstadt Kirchhains los.

Neues vom Solarbau im Frankfurter Westend 

In Frankfurt-Unterlindau entstehen mehrere Bürgersonnenkraftwerke auf Wohngebäuden. Mehr als die Hälfte der Anlage war vor Weihnachten montiert.

Bau auf der Feuerwehr in Anzefahr  

Kirchhain-Anzefahr, Kreis Marburg-Biedenkopf. Das Dach der Feuerwehr wird zukünftig echten klimaneutralen Sonnenstrom produzieren

Sie sind hier: Home │ Sonnenmagazin │ Artikel des Vereins │ Eine Tonne CO2 – was ist das?

08.03.2017

Eine Tonne CO2 – was ist das?

Einen LKW mit sieben großen Anhängern würde man benötigen, um eine Tonne des Klimagases Kohlendioxid zu fassen.

Aus einem Würfel, den man zum Sitzen nutzen könnte, entsteht bei Verbrennung ein Volumen so groß wie ein Haus.

Ganze Landstriche werden durch den Abbau von Braunkohle abgetragen. Bildquelle: © Fotolia, Arnd Drifte

Im öffentlichen Diskurs ist immer wieder die Rede von CO2-Ausstößen und -Einsparungen. Diese werden in Tonnen angegeben. Was aber genau eine Tonne CO2 ist, können sich die Wenigsten vorstellen.

Um der abstrakten Vorstellung einer Tonne CO2 eine Dimension zu geben, haben wir ausgerechnet, welches Volumen das unsichtbare Gas einnehmen würde. Heraus kommt: Eine Tonne CO2 würde einen Würfel mit einer Höhe von acht Metern ergeben. Um dieses Volumen zu transportieren würde es einen LKW mit sieben Anhängern mit einer Länge von 50 Metern benötigen.

Man stelle sich diesen nur einmal auf der Autobahn vor.

Noch erstaunlicher ist, dass diese Tonne von nur 272 Kilogramm Kohle verursacht wird. Schließlich verbindet sich immer ein Kohlenstoffatom mit zwei schwereren Sauerstoffatomen. Der Kohlenstoff, der in einer Tonne CO2, steckt würde einem Würfel mit einer Kantenlänge von nur 50 cm entsprechen.

Bedenkt man nun, dass täglich ein ganzer Güterzug mit Kohle in einem durchschnittlichen Kohlekraftwerk verbrannt wird, kann man sich vorstellen, welche Massen an CO2 für die Stromgewinnung freigesetzt werden.

Genauere Angaben zum weltweiten CO2-Verbrauch mit anschaulichen Grafiken sind zusätzlich hier zu finden: >>Link



zum Seitenanfang