Schnellkontakt

  Ich möchte Teilnehmer werden beim:
 
 Frau      Herr
Nachname *
Telefon
E-Mail *

  Weitere Kontaktmöglichkeiten:

   

 

Wo wünschen Sie sich eine E-Tankstelle? 

Der Verein setzt sich weiter für den Ausbau der Ladeinfrastruktur für Elektromobiltät ein. Um zu wissen wo eine Ladesäule Sinn macht, benötigen wir Ihre Hilfe.

Umbau der PV-Anlagen auf der Jahrtausendhalle in Schmitten-Oberreifenberg 

Bereits im letzten Jahr hat die Eigentümergemeinschaft des Bürgersonnenkraftwerks den Umbau beschlossen. Nun soll am 01. Februar 2018 mit den Bauarbeiten begonnen werden.

Umbau auf der Kopernikusschule in Freigericht 

Auch in Freigericht wurde nach Zustimmung der Teilnehmer mit dem Umbau der Anlage auf der Kopernikusschule begonnen.

Bau auf der Adolf-Reichwein-Schule Marburg  

Die Dachsanierungsarbeiten auf der Adolf-Reichwein-Schule sind leider noch nicht abgeschlossen. Deshalb können die Solateure noch nicht mit der Montage der neuen Photovoltaikanlage beginnen

Bau auf der Unimoghalle und der Salzlagerhalle des Bauhofs Kirchhain 

Kirchhain. Der Bau auf der Unimoghalle des Bauhofs hat diese Woche begonnen. Das Gebäude ist bereits komplett eingerüstet und die Montage der Unterkonstruktion hat begonnen.

Sie sind hier: Home │ Sonnenmagazin │ Artikel des Vereins │ Die Halbjahreserträge 2017 sind da

Die Ertragszahlen für das 1. Halbjahr 2017 sind da

11.07.2017

Die Halbjahreserträge 2017 sind da

Die Grafik zeigt den Trend der Sonnenerträge von drei Bürgersonnenkraftwerken in Kilowattstunden pro Kilowatt peak installierter Leistung der letzten vier Jahre

Nach dem schwachen vergangenem Jahr bringt das Jahr 2017 wieder ordentliche Erträge im langjährigen Mittel.

Endlich wieder Sonne satt. Das Jahr 2017 startete gut und schenkte uns die besten Frühjahreserträge seit 2014. Gerade nach dem doch enttäuschenden Jahr 2016 machte dies Hoffnung auf neue Rekorde. Nachdem nun das zweite Quartal hinter uns liegt können wir anhand der Zahlen feststellen, dass die Sonnenernte zwar nicht mehr auf Rekordkurs ist, aber dennoch die langjährig prognostizierten Sonnenstunden mit sich brachte. Für die Teilnehmer und den Verein bedeutet dies, dass die Anlagen gut laufen und dem Klima etliche Tonnen CO2 ersparen.

Darauf können wir alle doch ein wenig stolz sein.

Für den Verein ist dies aber kein Grund sich zurück zu lehnen. Die aktuellen Entwicklungen in der Welt zeigen, dass wir uns nicht darauf verlassen können, dass uns die Energiewende von Irgendjemandem abgenommen und erledigt wird. Vielmehr wird sie von vielen Seiten torpediert und ausgebremst.

Deswegen arbeiten wir jeden Tag daran weitere Bürgersonnenkraftwerke zu errichten und zusammen mit Ihnen die Energiewende in Bürgerhand voran zu bringen.

 

Ankündigung: Neues Überwachungsportal bald online

Um zukünftig eine noch bessere Übersicht über die Sonnenerträge zu erhalten und eventuelle Störungen der Anlagen noch früher zu erkennen, wechselt der Verein sein Überwachungsportal. Mit dem neu gewonnenem Servicepartner ist eine noch engere und individuellere Zusammenarbeit möglich.

Für alle Teilnehmer an Bürgersonnenkraftwerken bedeutet dies, dass sie in den nächsten Wochen und Monaten etappenweise neue Zugangsdaten für das neue Überwachungsportal von uns erhalten.

Eine ausführlicher Bericht dazu folgt in Kürze.

zum Seitenanfang