Schnellkontakt

  Ich möchte Teilnehmer werden beim:
 
 Frau      Herr
Nachname *
Telefon
E-Mail *

  Weitere Kontaktmöglichkeiten:

   

 

Wo wünschen Sie sich eine E-Tankstelle? 

Der Verein setzt sich weiter für den Ausbau der Ladeinfrastruktur für Elektromobiltät ein. Um zu wissen wo eine Ladesäule Sinn macht, benötigen wir Ihre Hilfe.

Umbau der PV-Anlagen auf der Lindenauschule in Hanau 

Nachdem die Eigentümer des Bürgersonnenkraftwerks auf der Lindenauschule grünes Licht für den Umbau gegeben haben, wurde nun mit den Arbeiten begonnen.

Umbau auf der Kopernikusschule in Freigericht 

Auch in Freigericht wurde nach Zustimmung der Teilnehmer mit dem Umbau der Anlage auf der Kopernikusschule begonnen.

Bau auf dem ALDI-Markt in Steffenberg-Niedereisenhausen  

Auf dem ALDI-Markt in Niedereisenhausen wird endlich gebaut.

Bau auf der Adolf-Reichwein-Schule Marburg  

Die Dachsanierungsarbeiten auf der Adolf-Reichwein-Schule sind leider noch nicht abgeschlossen. Deshalb können die Solateure noch nicht mit der Montage der neuen Photovoltaikanlage beginnen

Umbau der PV-Anlagen auf der Füll- und Sortierhalle in Neu-Anspach 

Die durch die Eigentümergemeinschaft in Auftrag gegebenen Umbauarbeiten sind in vollem Gange.

Bau auf der Unimoghalle und der Salzlagerhalle des Bauhofs Kirchhain 

Kirchhain. Der Bau auf der Unimoghalle des Bauhofs hat diese Woche begonnen. Das Gebäude ist bereits komplett eingerüstet und die Montage der Unterkonstruktion hat begonnen.

Sie sind hier: Home │ Sonnenmagazin │ Archiv │ Solartankstelle

Freie Fahrt für Elektromobile

Marburg bekommt Solartankstelle

Besitzer von Elektrofahrzeugen können sich freuen: Sie können bei einem Besuch von Marburg künftig ihre Batterien aufladen, während sie die Stadt besichtigen oder ihre Einkäufe erledigen. So steht einer Tour in die Elisabethstadt die momentan noch begrenzte Reichweite der Elektrofahrzeuge nicht mehr im Weg.

TWIKE auf dem Umweltaktionstag in Marburg

Bürgermeister Franz Kahle kündigt im Rahmen der bundesweiten „Woche der Sonne“ am Sonntag, 6. Mai, 11:00 Uhr, die erste Solartankstelle Marburgs beim Niedrigenergiebad AquaMar der Öffentlichkeit an. Aus Berlin reist Dorothee Richard vom Bundesverband Solarwirtschaft (BSW) an, um den Marburgern sonnige Grüße zu überbringen. Der BSW bietet mit der „Woche der Sonne“ einen Rahmen für über 1.600 Veranstaltungen in ganz Deutschland, die für die Nutzung der Solarenergie zum Klimaschutz werben.

Zur Veranstaltung kommen TWIKE-Elektromobile aus der Umgebung zu einem Treffen zum AquaMar. Auch Fahrer von Elekrorollern und anderen Elektromobilen sind herzlich eingeladen. Natürlich kann am Sonntag umweltfreundlicher Strom von den Stadtwerken Marburg getankt werden. Die Stromtankstelle selbst wird erst in den nächsten Wochen eingerichtet, da noch einige administrative Hürden zu nehmen sind. Bis es soweit ist können Elektrofahrzeuge beim AquaMar gegen Voranmeldung aufgeladen werden.

So wird die Solartankstelle aussehen

Mit dem sogenannten Park&Charge-System können künftig Elektromobile Ökostrom der Stadtwerke Marburg tanken. Den Ökostrom stellen die Stadtwerke den Elektrofahrern bis auf weiteres kostenlos zur Verfügung. Dazu ist nur eine Anmeldung bei Park&Charge nötig. So wird auch bei größerer Entfernung ein Besuch Marburgs für Sonnenmobile möglich und Ferntouren können über Marburg geführt werden. Die Solartankstelle wurde vom Verein Sonneninitiative e.V. initiierte und wird von der Stadt und den Stadtwerken Marburg betrieben.

>> Kurzbeschreibung und Anfahrt
>> Woche der Sonne
>> Park&Charge
>> TWIKE-Elektrofahrzeuge

zum Seitenanfang