Schnellkontakt

  Ich möchte Teilnehmer werden beim:
 
 Frau      Herr
Nachname *
Telefon
E-Mail *

  Weitere Kontaktmöglichkeiten:

   

 

Bau auf der Markthalle Kirchhain 

Kirchhain. Nachdem in den Ortsteilen Kleinseelheim, Niederwald, Schönbach, Emsdorf und Anzefahr bereits Bürgersonnenkraftwerke entstanden sind, geht es jetzt auch direkt in der Kernstadt Kirchhains los.

Bau auf dem Niederwälder Kindergarten Bärenhöhle 

Kirchhain-Niederwald. Unter den staunenden Augen der Kindergartenkinder wurden alle Module sicher auf dem Dach verschraubt. Ebenso wie auf dem Dorfgemeinschaftshaus wird in den nächsten Tagen mit den Elektroarbeiten im Haus begonnen.

Bau auf dem Dorfgemeinschaftshaus in Kleinseelheim 

Kirchhain-Kleinseelheim. Die Bauarbeiten auf dem Kleinseelheimer Dorfgemeinschaftshaus haben diese Woche begonnen. In den letzten Tagen konnte die Unterkonstruktion für die Solarmodule bereits fertig montiert werden.

Bau auf dem Dorfgemeinschaftshaus in Kleinseelheim (Kopie 1) 

Kirchhain-Kleinseelheim. Die Bauarbeiten auf dem Kleinseelheimer Dorfgemeinschaftshaus haben diese Woche begonnen. In den letzten Tagen konnte die Unterkonstruktion für die Solarmodule bereits fertig montiert werden.

Sie sind hier: Home │ Sonnenmagazin │ Archiv │ Große Preisverleihung „Bauen mit der Sonne“

Große Preisverleihung „Bauen mit der Sonne“

Ein ganzes Zelt wurde für die Modelle benötigt

Eines schöner und kreativer als das andere: die Solarmodelle der Grundschüler

Gespanntes Warten auf die Preisverleihung

Landrat Fischbach präsentiert das Siegermodell

So sehen Gewinner und Solaringenieure der Zukunft aus

Marburg-Biedenkopf. Das Publikum ermittelte die Preisträger beim Solaren Kreativwettbewerb für Grundschulen, zu dem der Verein das Konzept entwickelt hatte. Leon Veitengruber, Luca-Merlin Deucker und Halil Kesici sind die Hauptpreisträger.

Landrat Robert Fischbach und Erster Kreisbeigeordneter Dr. Karsten McGovern gaben am Sonntag auf dem Energieforum des Landkreises die Preisträger des Solaren Kreativwettbewerbs für Grundschulen bekannt. Insgesamt wurden 20 Plätze vergeben. Auf den ersten Platz wählten die Besucher eine solar betriebene Rennbahn von Leon Veitengruber von der Emil-von-Behring-Schule. Das Publikum sah Luca-Merlin Deucker von der Lindenschule in Cölbe mit einem Drachenflieger auf dem zweiten Platz und den dritten Platz belegte Halil Kesici aus Dautphetal. Die jeweiligen Schulen der Hauptsieger erhielten 1.000, 750 bzw. 500 Euro für die Schule. Für die Sieger gab es eine solar betriebene Kamera, ein ferngesteuertes Solarboot und als dritten Preis ein Set solar betrieber Spielzeuge. 17 weitere Preisträger wurden ermittelt, die mit ihren kreativen Arbeiten das Publikum überzeugten. Sie erhielten solar betriebene Wecker.

Unter dem Motto „Kinder bauen mit der Sonne“ hatten Kinder der Grundschulen im Landkreis vor den Sommerferien vom Kreis einen so genannten „Solar-Rotor“ bekommen, eine Kombination aus Solarzelle und Motor. Aufgabe war es, die Energie der Sonne kreativ in das Modell einfließen zu lassen und so die Unendlichkeit und Vielfältigkeit dieser Energiequelle darzustellen. Über 600 Modelle konnten die Besucher auf dem Energieforum des Landkreises besichtigen und mit einer Stimmkarte die Sieger ermitteln. Landrat Robert Fischbach bedankte sich bei den sehr kreativen Grundschülern, den Lehrern, Eltern und allen, die an dem Projekt mitgewirkt haben.

„Über diesen Kreativwettbewerb habe ich mich besonders gefreut und ich habe auch nur positive Rückmeldungen bekommen. Es war hochinteressant im Zelt die unglaublich vielseitigen und kreativen Modelle der Schüler zu sehen. Die Grundschüler von heute wachsen mit einer Selbstverständlichkeit in der Nutzung von Solarenergie auf. Sie sind es, die unser ehrgeiziges Ziel später umsetzten können, nämlich bis 2040 die im Landkreis verbrauchte Energie selbst aus regenerativen Rohstoffen zu erstellen“, so Landrat Fischbach. Volker Klös vom Verein stimmte dem zu: „Die Kinder transportieren die Sonne in die Köpfe der Menschen. Die machen sich dann nicht nur um das Modell ihrer Kleinen Gedanken, sondern überlegen selbst, wie sie die unendliche Sonnenenergie nutzen können,“ erklärt er die Idee zu diesem Wettbewerb.

Der Landkreis Marburg-Biedenkopf hatte im Rahmen der Kampagne „RegioEnergie“ zusammen mit dem Staatlichen Schulamt zu dem Kreativwettbewerb aufgerufen. Unterstützt wurden sie dabei von der Sparkasse Marburg-Biedenkopf, der E.ON Mitte und dem Verein Sonneninitiative.

Mehr Bilder von den Modellen der Kinder und der Preisverleihung (Klick auf ein Bild zum Starten der Diashow)





Mehr zum Kreativwettbewerb "Bauen mit der Sonne" und zum Energieforum 2009:

zum Seitenanfang