Schnellkontakt

  Ich möchte Teilnehmer werden beim:
 
 Frau      Herr
Nachname *
Telefon
E-Mail *

  Weitere Kontaktmöglichkeiten:

   

 

Wo wünschen Sie sich eine E-Tankstelle? 

Der Verein setzt sich weiter für den Ausbau der Ladeinfrastruktur für Elektromobiltät ein. Um zu wissen wo eine Ladesäule Sinn macht, benötigen wir Ihre Hilfe.

Umbau der PV-Anlagen auf der Lindenauschule in Hanau 

Nachdem die Eigentümer des Bürgersonnenkraftwerks auf der Lindenauschule grünes Licht für den Umbau gegeben haben, wurde nun mit den Arbeiten begonnen.

Umbau auf der Kopernikusschule in Freigericht 

Auch in Freigericht wurde nach Zustimmung der Teilnehmer mit dem Umbau der Anlage auf der Kopernikusschule begonnen.

Bau auf dem ALDI-Markt in Steffenberg-Niedereisenhausen  

Auf dem ALDI-Markt in Niedereisenhausen wird endlich gebaut.

Bau auf der Adolf-Reichwein-Schule Marburg  

Die Dachsanierungsarbeiten auf der Adolf-Reichwein-Schule sind leider noch nicht abgeschlossen. Deshalb können die Solateure noch nicht mit der Montage der neuen Photovoltaikanlage beginnen

Umbau der PV-Anlagen auf der Füll- und Sortierhalle in Neu-Anspach 

Die durch die Eigentümergemeinschaft in Auftrag gegebenen Umbauarbeiten sind in vollem Gange.

Bau auf der Unimoghalle und der Salzlagerhalle des Bauhofs Kirchhain 

Kirchhain. Der Bau auf der Unimoghalle des Bauhofs hat diese Woche begonnen. Das Gebäude ist bereits komplett eingerüstet und die Montage der Unterkonstruktion hat begonnen.

Sie sind hier: Home │ Sonnenmagazin │ Archiv │ Ernte 2006

Rekordverdächtiger Sommer bringt super Erträge

Wieder Spitzenerträge der Bürgersonnenkraftwerke

Energieproduktion aller Bürgersonnenkraftwerke der Sonneninitiative des Jahres 2006 bis zum 25. Oktober

2006 wurden bis zum 25. Oktober durch die Anlagen des Vereins 169,1 Megawattstunden Umweltstrom erzeugt.

Insgesamt haben die in den letzten drei Jahren erbauten Anlagen mit einer Gesamtleistung von 253 Kilowatt Peak eine Stromernte von 378,8 MWh erbracht und so der Umwelt etwa 218 Tonnen Kohlendioxid erspart. Dies erbrachte den Teilnehmern rund 200.000 Euro Solarerträge.

In diesem Jahr waren die ersten Monate nicht besonders ertragreich. Der lange Winter ließ die Sonne erst ab Juni raus, dafür aber dann richtig. Am 11. Juni, dem bisher besten Tag der Anlagen der Sonneninitiative, haben sie zusammen den höchsten bisher gemessenen Ertrag an einem Tag von 1.148 Kilowattstunden erbracht. Die spezifischen Erträge, also die Erträge pro Kilowatt Peak Anlagenleistung lagen an diesem Tag bei 6,44 Kilowattstunden. Der Sommer war - abgesehen vom August - hervorragend, der Juli sogar der ertragreichste Monat seit Bestehen der ersten Bürgersonnenkraftwerke.

Da der Spätsommer ebenfalls reichlich sonnig war, haben die Bürgersonnenkraftwerke die diesjährige Ernte schon fast im Kasten. Alle Anlagen haben 800, einige bereits über 900 Kilowattstunden pro Einheit eingefahren.

Spezifische Erträge der Bürgersonnenkraftwerke des Jahres 2006 bis zum 25. Oktober. Es wurden nur die Anlagen deren Messtechnik das ganze Jahr in Betrieb war aufgeführt.

zum Seitenanfang