Schnellkontakt

  Ich möchte Teilnehmer werden beim:
 
 Frau      Herr
Nachname *
Telefon
E-Mail *

  Weitere Kontaktmöglichkeiten:

   

 

Wo wünschen Sie sich eine E-Tankstelle? 

Der Verein setzt sich weiter für den Ausbau der Ladeinfrastruktur für Elektromobiltät ein. Um zu wissen wo eine Ladesäule Sinn macht, benötigen wir Ihre Hilfe.

Umbau der PV-Anlagen auf der Lindenauschule in Hanau 

Nachdem die Eigentümer des Bürgersonnenkraftwerks auf der Lindenauschule grünes Licht für den Umbau gegeben haben, wurde nun mit den Arbeiten begonnen.

Umbau auf der Kopernikusschule in Freigericht 

Auch in Freigericht wurde nach Zustimmung der Teilnehmer mit dem Umbau der Anlage auf der Kopernikusschule begonnen.

Bau auf dem ALDI-Markt in Steffenberg-Niedereisenhausen  

Auf dem ALDI-Markt in Niedereisenhausen wird endlich gebaut.

Bau auf der Adolf-Reichwein-Schule Marburg  

Die Dachsanierungsarbeiten auf der Adolf-Reichwein-Schule sind leider noch nicht abgeschlossen. Deshalb können die Solateure noch nicht mit der Montage der neuen Photovoltaikanlage beginnen

Umbau der PV-Anlagen auf der Füll- und Sortierhalle in Neu-Anspach 

Die durch die Eigentümergemeinschaft in Auftrag gegebenen Umbauarbeiten sind in vollem Gange.

Bau auf der Unimoghalle und der Salzlagerhalle des Bauhofs Kirchhain 

Kirchhain. Der Bau auf der Unimoghalle des Bauhofs hat diese Woche begonnen. Das Gebäude ist bereits komplett eingerüstet und die Montage der Unterkonstruktion hat begonnen.

Sie sind hier: Home │ Sonnenmagazin │ Archiv │ 5.000 Besucher beim Energieforum

5.000 Besucher beim Energieforum

Landrat Robert Fischbach eröffnet das Energieforum

5.000 Besucher zog es am 12./13. September 2009 zum Kreishaus

Elektromobilität war ein Schwerpunktthema

Die Preisverleihung „Bauen mit der Sonne“ war der Höhepunkt am Sonntag

Marburg-Biedenkopf. Das fünfte Energieforum des Landkreises Marburg-Biedenkopf zog mit dem Schwerpunktthema Elektromobilität und dem solaren Kreativwettbewerb „Bauen mit der Sonne“ das Interesse der Bevölkerung auf sich.

Neunzig Aussteller aus der Region, aber auch aus ganz Deutschland und dem Ausland, stellten wie auch in den letzten Jahren aktuelle Trends und Entwicklungen aus dem Bereich der erneuerbaren Energien vor. So hat sich die Messe vor und im Landratsamt in Marburg-Cappel zur führenden Energiemesse in weitem Umkreis entwickelt, auch dank der tatkräftigen Unterstützung des Vereins, der die gesammelten Erfahrungen aus der Organisation von zwanzig Energiemessen einbrachte. „Unsere Energiemesse war ein großer Erfolg. Am Samstag und am Sonntag kamen circa 5.000 Besucher, um sich rund um das Thema Energie zu informieren“, sagte Landrat Robert Fischbach.

Neben den direkt verwertbaren Informationen zu erneuerbaren Energien für Eigenheimbesitzer und Energieproduzenten zogen zwei Höhepunkte die Menschen in diesem Jahr besonders an: das Zukunftsthema Elektromobilität und eine Aktion, die unsere Jüngsten begeistert hat - das Solarbasteln. Auch die informativen Fachvorträge von Experten aus der ganzen Republik ließen die Besucher wieder einen Blick in die energetische Zukunft werfen, die vielerorts bereits begonnen hat. So berichtete zum Beispiel Architekt Georg Dasch aus Straubing vom Sonnenhaus-Institut über realisierte Plus-Energie-Häuser, die sogar mehr als ihre benötigte Energie aus der Sonne beziehen. Oder Ronald Große von Juwi aus Mainz. Er bereitete das interessierte Publikum auf ein neues Zeitalter der Automobilität vor. Deutschland wird bald von 100% erneuerbarer Energie bewegt!

Zum Beweis brachte er den weltweit ersten vollständig elektrisch betriebenen Seriensportwagen des Automobilherstellers Tesla mit, von dem zur Zeit nur vier Stück in Europa sind. Neben diesem Highlight verblüfften die Aussteller mobile Zeitgenossen mit verschiedensten Elektromobilen wie Elektrofahrrädern und -rollern sowie Nutzfahrzeugen. Bei Familien stieß der Solarwettbewerb „Kinder bauen mit der Sonne“ auf großes Interesse. Kein Wunder, hatten sie doch in den Sommerferien alle mit Solarrotoren, Kleber und Pappe, Holz und Metall ihre eigenen Solarmaschinen gebaut, deren Prämierung am Sonntag Mittag einen weiteren Höhepunkt setzte.

Für alle, die das Ganze am Abend noch einmal Revue passieren lassen wollten, hat das HR-Fernsehen einen sehr gelungenen Beitrag in der Hessenschau gebracht. Der Verein, der die Vorbereitungen für das Energieforum mit Rat und Tat begleitet hatte und natürlich mit einem eigenen Stand vertreten war, freut sich sehr über den Erfolg des Energieforums und wünscht dem Kreis auch für die Zukunft ein gutes Gelingen.

Mehr Bilder von der Energieforum 2009 (Klick auf ein Bild zum Starten der Diashow)





zum Seitenanfang