Schnellkontakt

  Ich möchte Teilnehmer werden beim:
 
 Frau      Herr
Nachname *
Telefon
E-Mail *

  Weitere Kontaktmöglichkeiten:

   

 

Wo wünschen Sie sich eine E-Tankstelle? 

Der Verein setzt sich weiter für den Ausbau der Ladeinfrastruktur für Elektromobiltät ein. Um zu wissen wo eine Ladesäule Sinn macht, benötigen wir Ihre Hilfe.

Umbau der PV-Anlagen auf der Lindenauschule in Hanau 

Nachdem die Eigentümer des Bürgersonnenkraftwerks auf der Lindenauschule grünes Licht für den Umbau gegeben haben, wurde nun mit den Arbeiten begonnen.

Umbau auf der Kopernikusschule in Freigericht 

Auch in Freigericht wurde nach Zustimmung der Teilnehmer mit dem Umbau der Anlage auf der Kopernikusschule begonnen.

Bau auf dem ALDI-Markt in Steffenberg-Niedereisenhausen  

Auf dem ALDI-Markt in Niedereisenhausen wird endlich gebaut.

Bau auf der Adolf-Reichwein-Schule Marburg  

Die Dachsanierungsarbeiten auf der Adolf-Reichwein-Schule sind leider noch nicht abgeschlossen. Deshalb können die Solateure noch nicht mit der Montage der neuen Photovoltaikanlage beginnen

Umbau der PV-Anlagen auf der Füll- und Sortierhalle in Neu-Anspach 

Die durch die Eigentümergemeinschaft in Auftrag gegebenen Umbauarbeiten sind in vollem Gange.

Bau auf der Unimoghalle und der Salzlagerhalle des Bauhofs Kirchhain 

Kirchhain. Der Bau auf der Unimoghalle des Bauhofs hat diese Woche begonnen. Das Gebäude ist bereits komplett eingerüstet und die Montage der Unterkonstruktion hat begonnen.

Sie sind hier: Home │ Sonnenmagazin │ Archiv │ Die nächsten Sonnenkraftwerke

Die nächsten Sonnenkraftwerke

Das Dach der Sekundarstufe der Kopernikusschule in Freigericht ist eines von denen, die demnächst Sonnenstrom ernten werden

Neu-Anspach, Freigericht und Frankfurt sind die Standorte für die nächsten Objekte. Für die Sortierhalle Brandholz, das Förderstufengebäude der Kopernikusschule und die Europäische Schule sind die Anlagen geordert.

Nach Hainburg und Solms werden in den nächsten Wochen mehrere Bürgersonnenkraftwerke ausgebaut. Bei allen drei Projekten handelt es sich um Folgeprojekte aufgrund des hohen Interesses von Sonnenfreunden aus der jeweiligen Region. Alle drei Projekte werden nahezu zeitgleich errichtet, jeweils mit der vor Ort bereits bewährten Technik.

Der Bau beginnt nach den Osterferien. Der Verein geht davon aus, dass bis Mitte Mai alle drei neuen Sonnenkraftwerke am Netz sind. Einige wenige Plätze sind noch für die frei, die bisher nicht zum Zuge gekommen sind. Gegebenenfalls werden die Projekte größer gebaut als bisher geplant, denn bei allen Dächern ist noch etwas mehr Platz. Wer noch bei einem der Projekte mitmachen will, kann sich hier einen Platz sichern.

zum Seitenanfang