Schnellkontakt

  Ich möchte Teilnehmer werden beim:
 
 Frau      Herr
Nachname *
Telefon
E-Mail *

  Weitere Kontaktmöglichkeiten:

   

 

Bau auf der Markthalle Kirchhain 

Kirchhain. Nachdem in den Ortsteilen Kleinseelheim, Niederwald, Schönbach, Emsdorf und Anzefahr bereits Bürgersonnenkraftwerke entstanden sind, geht es jetzt auch direkt in der Kernstadt Kirchhains los.

Bau auf dem Niederwälder Kindergarten Bärenhöhle 

Kirchhain-Niederwald. Unter den staunenden Augen der Kindergartenkinder wurden alle Module sicher auf dem Dach verschraubt. Ebenso wie auf dem Dorfgemeinschaftshaus wird in den nächsten Tagen mit den Elektroarbeiten im Haus begonnen.

Bau auf dem Dorfgemeinschaftshaus in Kleinseelheim 

Kirchhain-Kleinseelheim. Die Bauarbeiten auf dem Kleinseelheimer Dorfgemeinschaftshaus haben diese Woche begonnen. In den letzten Tagen konnte die Unterkonstruktion für die Solarmodule bereits fertig montiert werden.

Sie sind hier: Home │ Sonnenmagazin │ Archiv

Artikelarchiv

Projekte 2. Qu. 2010
Für das Jahr 2010 stehen die Zeichen für die Photovoltaik auf „wechselhaft“. Wer sicher gehen möchte, hält sich ran.
Baubeginn 2010
Bei mehreren Bürgersonnenkraftwerken haben jetzt, Ende Februar 2010, nach dem langen Winter die Bauarbeiten begonnen.
Änderung des EEG
Am 20. Januar hatte Bundesumweltminister Norbert Röttgen vorgeschlagen, die garantierten Abnahmepreise für Sonnenstrom ab April noch einmal um 15 Prozent zu reduzieren, nachdem diese ja schon zum 1. Januar um 9 bzw. 10 Prozent gekürzt wurden. Nach massiver Kritik aus der Solarbranche ändert Röttgen wohl jetzt seine Pläne: Nicht zum 1. April sondern erst zum 1. Juni sollen die Einspeisevergütungen für Dachanlagen gesenkt werden. Allerdings beträgt die Kürzung dann 16 Prozent.
Energiewende von unten
Klimakonferenz? ... können wir vergessen! Die gescheiterte Klimakonferenz in Kopenhagen hat es deutlich gezeigt: Eine internationale politische Lösung des globalen Klima- und Energieproblems ist nicht zu erwarten. Dann müssen wir es eben selbst machen!
RegioSolar 2009
Erfurt. In Thüringens Landeshauptstadt fand am Freitag, den 13., und Samstag, den 14. November 2009, die RegioSolar-Konferenz statt. Die seit 2004 jährlich stattfindende Veranstaltung bietet eine Plattform für die Vernetzung von lokalen und regionalen Solar-Initiativen.
Preisverleihung „Bauen mit der Sonne“
Marburg-Biedenkopf. Das Publikum ermittelt die Preisträger beim Solaren Kreativwettbewerb für Grundschulen. Leon Veitengruber, Luca-Merlin Deucker und Halil Kesici sind die Hauptpreisträger.
Projekte Frühjahr 2010
Für das Jahr 2010 stehen die Zeichen für die Photovoltaik auf „wechselhaft“. Wer sicher gehen möchte, hält sich ran.
Solarenergie in Marburg-Biedenkopf 2009
Der Verein zieht Bilanz der Sonnenenergienutzung im Landkreis Marburg-Biedenkopf. Fazit: Auch im abgelaufenen Kalenderjahr 2009 haben die Bürger ihre Zusammenarbeit mit der Sonne weiter ausgebaut.
BSKWs Ende 2009
Seit dem Frühjahr 2009 haben die Teilnehmer des Vereins fast ein Megawatt Peak an Photovoltaikleistung ans Netz gebracht. Doch bis zum Jahresende sollen noch einige Projekte realisiert werden.
Kinder bauen 2.000 Solarmodelle
Der Landkreis Marburg-Biedenkopf veranstaltet im Rahmen der Kampagne RegioEnergie mit Unterstützung des Vereins einen solaren Bastelwettbewerb für Grundschulkinder. Über 2.000 Kinder machen mit ihren Klassen mit.
Fell besucht Verein
Marburg. Am Dienstag, 18. August, besuchte der Energiepolitiker und Bundestagsabgeordnete Hans-Joseph Fell die Firma Fine Mobile und den Verein in Marburg.
Sichere Energie
Die Sicherung unserer Energieversorgung liegt in unserem vitalsten Interesse, darin sind sich alle einig. Doch was gefährdet diese Sicherheit eigentlich tatsächlich?
„Woche der Sonne“ im Kindergarten
Marburg. Im Rahmen der bundesweiten „Woche der Sonne“ 2009 war der Verein Sonneninitiative zusammen mit Bürgermeister Dr. Franz Kahle und Wagner & Co Solartechnik zu Gast im Kinder­garten Auf der Weide in Marburg.
Sonnenaufgang in USA
Seit Jahren sorgt das Deutsche EEG für eine Ankurbelung der Nachfrage in Deutschland und auf diese Weise dauerhaft für eine Kostenreduktion bei Photovoltaik. Jetzt hat der Solarvirus endlich auch die Vereinigte Staaten erreicht, die mit dieser Technik ihre Energieprobleme in den Griff bekommen wollen.
Dachbörse
Mit dieser interaktiven Dachbörse können Kontakte zwischen Investoren, die Dachflächen für Solarstromanlagen suchen, und Dachbesitzern, die ihre Dachfläche vermieten wollen, geknüpft werden. Dachbesitzer können sich in der Dachbörse via Internet eintragen und die Daten ihrer Dachfläche angeben. Danach prüfe der Verein Sonneninitiative e.V. das Dach auf seine Eignung. Erst dann werde das Dach für die Investoren frei geschaltet.
Neue Energien – die Chance in der Krise
Die Boombranche der erneuerbare Energien wird zum Wirtschaftsmotor in der Krise. Experten sind sich einig: Die Umstellung auf erneuerbarer Energien bringt wesentlich mehr als sie kostet.
Tesla in Marburg
Marburg-Biedenkopf. Beim Energieforum des Landkreises konnten Interessierte einen ersten Blick auf den legendären ersten echten Elektro-Sportwagen werfen.
Energieforum 2009
Marburg-Biedenkopf. Das fünfte Energieforum des Landkreises zog mit dem Schwerpunktthema Elektromobilität und dem solaren Kreativwettbewerb „Bauen mit der Sonne“ das Interesse der Bevölkerung auf sich.
Planungen 2010
Okt. 2009: In den letzten Wochen ist der Markt für Photovoltaik eng geworden. Nachdem im Frühjahr die Branche noch über zu wenig Umsatz geklagt und Hersteller von Modulen Kurzarbeit angesagt hatten, ist jetzt wieder Ausverkaufsstimmung in der Branche.
Bauen mit der Sonne
Der Landkreis Marburg-Biedenkopf veranstaltet im Rahmen der Kampagne RegioEnergie mit Unterstützung des Vereins einen solaren Bastelwettbewerb für Grundschulkinder. Über 1.000 Kinder machen mit ihren Klassen mit.
Die nächsten Sonnenkraftwerke
Neu-Anspach, Freigericht und Frankfurt sind die Standorte für die nächsten Objekte. Auf der Sortierhalle Brandholz, dem Förderstufengebäude der Kopernikusschule und der Europäischen Schule sind die Anlagen geordert.
Sonniges Marburg
In Marburg gibt es rund 400 Solaranlagen, ermittelte jetzt der Verein. Damit würden jedes Jahr 160.000 Liter Öl gespart, die 115.000 Euro gekostet hätten, begründet er seine Zustimmung zur solaren Baupflicht.
Solargewinnspiel
Der Verein Sonneninitiative e.V. hat zusammen mit der Schornsteinfegerinnung und der Firma Wagner u. Co. unter der Schimherrschaft von Landrat Robert Fischbach eine Beurteilung aller 40.000 Dachflächen des Landkreises in Hinblick auf ihre Eignung zur Energieproduktion mit Sonnenkraft organisiert, das so genannte Solargewinnspiel.
Projekte Frühjahr 2009
Die Inbetriebnahme der Bürgersonnenkraftwerke Neu-Anspach, Freigericht und der Europäischen Schule Frankfurt hat bei den Bürgern vor Ort eine überwältigende Resonanz ausgelöst. Deshalb werden in den nächsten Monaten dort überall Anschlussprojekte verwirklicht.
Solarboom
Der Verein Sonneninitiative e.V. präsentiert erstmals Zahlen zur Solarenergienutzung im Landkreis.
Fossile stehen still
Grundlast ade: Der traditionelle Elektrizitätswirtschaft stehen massive Änderungen ins Haus. „Schuld“ daran sind Wind und Sonne. Dem Geschäftsmodell der fossilen Kraftwerke wird langsam aber sicher der Boden entzogen. Netzbetreibern und Speicherhersteller sind gefordert.
Privates Projekt Moischt
Immer häufiger wenden sich private Investoren mit einer Bitte an den Verein. Ich möchte in Photovoltaik investieren, mir fehlt aber die Expertise und auch ein passendes Dach.
Jahresrückblick 2008
Der Verein engagierte sich auch 2008 wo immer möglich für den Einsatz von Sonnenenergie und die Erreichung des 100%-Ziels. Die Veranstaltung von Messen, Podiumsdiskussionen und Konferenzen, die Mitarbeit bei Gremien, Ausschüssen und Anhörungen, die Erarbeitung von Statistiken, Erhebungen und Kommunikations- bzw. Energiekonzepten sowie eine kontinuierliche Medienarbeit waren dabei auch in diesem Jahr die Basis. Zusammen mit den zahlreichen engagierten Netzwerkpartnern aus Bürgerschaft, Politik und Wirtschaft konnte so auch im zur Neige gehenden Jahr 2008 einiges bewegt werden.
RegioSolar-Konferenz 2008
Die fünfte RegioSolar Konferenz fand auf Einladung des BSW Solar und des Vereins Sonneninitiative e.V. vom 18. - 20. September in Marburg statt. Rund 250 Initiativenvertreter berieten sich „auf dem Weg zu 100% Erneuerbare Energien“.
Podiumsdiskussion Caldern
Unter dem Motto „Neue Energien im Kreis Marburg-Biedenkopf. Chancen und Grenzen der heimischen Energieproduktion“ diskutierten rund 60 Kommunalpolitiker, Energieexperten und Bürger am Freitag, 16. Mai 2008, die energetische Zukunft des Landkreises.
Neuer Webauftritt
Es ist uns eine Freude ihnen mitzuteilen, dass wir ab dem 05.2008 den Internetauftritt der Sonneninitiative in einem neuen Glanz erstrahlen lassen können. Da wir unseren Besuchern und Interessenten der Seite ein größeres Spektrum an Möglichkeiten geben wollen, haben wir in den letzten Wochen und Monaten intensiv an diesem neuen „Projekt“ gearbeitet und es von HTML auf Typo3 umgestellt.
Abrechnungen 2008
Schon im Dezember beginnen für den Verein die Arbeiten für die Abrechnung. Viele Zähler werden vom Verein abgelesen. Die übrigen Zählerstände liefern die Energieversorger. Bisweilen sind diese auch fehlerhaft, so dass noch einmal jemand vom Verein raus fährt, die korrekten Zählerstände ermittelt und die Gutschriften korrigiert.
Solarmesse Lahntal 2008
Trotz Wind und Wetter ließen sich weder die rund 2.000 Besucher noch die zahlreichen Aussteller von einer Teilnahme an der Solarmesse abhalten. Auch die Sonne schaute hin und wieder vorbei.
Messe Bad Endbach
Zum dritten Mal fand am Wochenende vom 8. bis 9. März 2008 die Energiemesse Bad Endbach statt.
Solartankstelle
Besitzer von Elektrofahrzeugen können sich freuen. Sie können bei einem Besuch von Marburg künftig ihre Batterien aufladen, während sie die Stadt besichtigen oder ihre Einkäufe erledigen.
Baubeginn im Süden
Drei Projekte im Rhein-Main-Gebiet, in Rosbach, Großkrotzenburg und Bruchköbel, werden in den nächsten Wochen gebaut.
Energiemesse Endbach
Zum zweiten Mal veranstaltete der Verein Sonneninitiative e.V. zusammen mit der dem Gewerbeverein und der Gemeinde Bad Endbach eine Energiemesse.
Bauherrentag Weimar
Für Sonntag, 4. März, hatte der Verein Sonneninitiative e.V. zusammen mit der Gemeinde Weimar eine Vortragsveranstaltung zum Thema Heizen mit erneuerbarer Energie organisiert. Eine kleine Ausstellung rundete den Nachmittag ab, der sich an Hausbesitzer, und solche die es werden wollen, richtete.
Ernte 2006
2006 wurden bis zum 25. Oktober durch die Anlagen des Vereins 169,1 Megawattstunden Umweltstrom erzeugt.
Spartipps f. Hausbesitzer
Der Raum im Bürgerhaus Ebsdorf reichte nur knapp für die 45 Hausbesitzer und Energieinteressierte. Sie erwartete ein zweieinhalbstündiges Informationspaket zum Thema Solarenergie, Blockheizkraftwerke und Energieberatung mittels Thermographie
Fünf neue Projekte
Der Verein Sonneninitiative e.V. hat schon wieder fünf neue Bürgersonnenkraftwerke geplant. In Wohratal Halsdorf, Bad Endbach Hartenrod, Ebsdorfergrund Heskem, Marburg Moischt und Marburg Mitte können und sollten sich Bürger wieder an klimaschützender Energieproduktion beteiligen.
RegioSolar 2005
Beim Treffen der deutschen Solarinitiativen am 4. und 5. November in einem Kloster bei München war auch die Marburger Sonneninitiative dabei.
RegioSolar 2004
In Berlin fand am 2. und 3. April 2004 die erste RegioSolar Bundeskonferenz regionaler Solarinitiativen statt. Hier durfte natürlich unsere Sonneninitiative nicht fehlen!
WvdS 2006
Wärme von der Sonne 2006
WvdS 2005
Im Frühsommer 2005 fand bundesweit eine Kampagne zur Förderung der thermischen Nutzung der Sonnenenergie statt. Der Verein wurde als eine von dreißig Initiativen in ganz Deutschland zur Umsetzung ausgewählt.
zum Seitenanfang