Schnellkontakt

  Ich möchte Teilnehmer werden beim:
 
 Frau      Herr
Nachname *
Telefon
E-Mail *

  Weitere Kontaktmöglichkeiten:

   

 

Bau auf der Markthalle Kirchhain 

Kirchhain. Nachdem in den Ortsteilen Kleinseelheim, Niederwald, Schönbach, Emsdorf und Anzefahr bereits Bürgersonnenkraftwerke entstanden sind, geht es jetzt auch direkt in der Kernstadt Kirchhains los.

Bau auf dem Niederwälder Kindergarten Bärenhöhle 

Kirchhain-Niederwald. Unter den staunenden Augen der Kindergartenkinder wurden alle Module sicher auf dem Dach verschraubt. Ebenso wie auf dem Dorfgemeinschaftshaus wird in den nächsten Tagen mit den Elektroarbeiten im Haus begonnen.

Bau auf dem Dorfgemeinschaftshaus in Kleinseelheim 

Kirchhain-Kleinseelheim. Die Bauarbeiten auf dem Kleinseelheimer Dorfgemeinschaftshaus haben diese Woche begonnen. In den letzten Tagen konnte die Unterkonstruktion für die Solarmodule bereits fertig montiert werden.

Sie sind hier: Home │ Projekte │ Wohratal-Halsdorf Mittelpunktschule │ Zehnjähriges Jubiläum

Wohratal-Halsdorf Mittelpunktschule Zehnjähriges Jubiläum

17.03.2014

Jubiläum beim ersten Bürgersonnenkraftwerk

Vor 10 Jahren stand man schon einmal dort - der eine oder andere mit einer Spur weniger Grau

Landrätin Kirsten Fründt lobte das Engagement der Teilnehmer und des Vereins

Wie schon vor zehn Jahren war auch wieder der HR vor Ort und interviewte Volker Klös für die Hessenschau

Das Bürgersonnenkraftwerk in Halsdorf ist am 17. März 2014 zehn Jahre alt! Es war das erste vom Verein initiierte Sonnenkraftwerk und hat seit Inbetriebnahme über 150.000 kWh Sonnenstrom produziert. In diesen Tagen hat sich das Bürgersonnenkraftwerk amortisiert, was gefeiert wurde.


Das erste Treffen zwischen Vereinsmitgliedern der Sonneninitiative e.V. und einer kleinen ökologisch orientierten Interessengruppe aus Wohratal fand am 13. Mai 2003 statt. Heute, am 17. März 2014 konnte ein Resümee gezogen werden:

Von „10 Jahre tolle Arbeit des Vereins Sonneninitiative“ (Hubert Weißmantel) über „Hier hat die Energiewende im Landkreis ihren Anfang genommen“ (1. Kreisbeigeordneter Dr. Karsten McGovern) bis „Ich ärgere mich schon ein bisschen, dass ich damals nicht schnell genug war um dabei zu sein“ (Schulleiter Michael Vaupel) ging das Lob Richtung Verein. Landrätin Kirsten Fründt freute sich, dass das gute Beispiel der Bürgersonnenkraftwerke so stark Schule gemacht hat und die Menschen dabei so gut mitgenommen würden.

Nach eine kleinen Feierstunde, bei der die Gäste vom Sekretariat mit Kanapees versorgt wurden, betrachtete man gemeinsam die vom Verein erstellten Poster, die den Werdegang dieses beispielgebenden Projekts beleuchteten.

Später wurde noch das neue Display in Augenschein genommen, das der Verein anlässlich des Jubiläums montiert hat. Es zeigt jetzt neben den Tageserträgen auch Wochen-, Jahres- und Monatserträge, zusammen mit Bildern vom Bau. Am Ende der Veranstaltung flog eine Drohne über die Schulgebäude, um den Stand der modernen Anlagenwartung zu demonstrieren.

Die ganze Veranstaltung wurde vom HR intensiv begleitet. Neben mehreren Radiointerviews wurde auch ein Bericht in der Hessenschau gebracht. Kein Wunder, denn auch der Hessische Rundfunk war bei den inzwischen über 130 Bürgersonnenkraftwerken nicht nur von Anfang an – sondern auch zwischendurch immer mal wieder – dabei.

Jetzt, wo das eingesetzte Geld der Eigentümer wieder komplett zurück ist, wünschen wir den Teilnehmern mit ihrem Bürgersonnenkraftwerk Mittelpunktschule Halsdorf weitere mindestens 30 Jahre Sonnenernte. Denn wenn die Anlage bezahlt ist, fängt der Spaß erst so richtig an!

Bilder vom Jubiläum (Klick auf ein Bild startet die Dia-Show):

Hier können Sie die Hessenschau vom 17. März 2014 auf der Seite des Hessischen Rundfunks sehen. >> mehr

Mehr zu diesem Bürgersonnenkraftwerk:

zum Seitenanfang