Schnellkontakt

  Ich möchte Teilnehmer werden beim:
 
 Frau      Herr
Nachname *
Telefon
E-Mail *

  Weitere Kontaktmöglichkeiten:

   

 

Wo wünschen Sie sich eine E-Tankstelle? 

Der Verein setzt sich weiter für den Ausbau der Ladeinfrastruktur für Elektromobiltät ein. Um zu wissen wo eine Ladesäule Sinn macht, benötigen wir Ihre Hilfe.

Umbau der PV-Anlagen auf der Jahrtausendhalle in Schmitten-Oberreifenberg 

Bereits im letzten Jahr hat die Eigentümergemeinschaft des Bürgersonnenkraftwerks den Umbau beschlossen. Nun soll am 01. Februar 2018 mit den Bauarbeiten begonnen werden.

Umbau auf der Kopernikusschule in Freigericht 

Auch in Freigericht wurde nach Zustimmung der Teilnehmer mit dem Umbau der Anlage auf der Kopernikusschule begonnen.

Bau auf der Adolf-Reichwein-Schule Marburg  

Die Dachsanierungsarbeiten auf der Adolf-Reichwein-Schule sind leider noch nicht abgeschlossen. Deshalb können die Solateure noch nicht mit der Montage der neuen Photovoltaikanlage beginnen

Bau auf der Unimoghalle und der Salzlagerhalle des Bauhofs Kirchhain 

Kirchhain. Der Bau auf der Unimoghalle des Bauhofs hat diese Woche begonnen. Das Gebäude ist bereits komplett eingerüstet und die Montage der Unterkonstruktion hat begonnen.

Sie sind hier: Home │ Projekte │ BSKW Wohratal-Halsdorf Mittelpunktschule

Wohratal-Halsdorf Mittelpunktschule

Sonnenstrom aus der Schule

Eine große Anlage - zu seiner Zeit die Größte voll privat finanzierte Anlage mehrerer Bürger des Landkreises - ist am Netz.

Die Mittelpunktschule in Wohratal-Halsdorf ist das erste Projekt der Sonneninitiative. Es nutzt die Flächen des Neubaus, die optimal Richtung Süd-Südost bzw. Süd-Südwest ausgerichtet sind.

Das Projekt wird von Bürgern aus Wohratal getragen und wird mit seinen ca. 16 kWp Leistung eine Umweltentlastung von insgesamt rund 500 t CO2 bringen - das entspricht etwa 30 LKW voll Steinkohle, die in einem Kraftwerk verfeuert werden.

Die Inbetriebnahme erfolgte am 22. März 2004 unter großer Anteilnahme der Medien.

Das Gebäude der Mittelpunktschule vor dem Bau der Anlage

Mehr zu diesem Bürgersonnenkraftwerk:

zum Seitenanfang