Schnellkontakt

  Ich möchte Teilnehmer werden beim:
 
 Frau      Herr
Nachname *
Telefon
E-Mail *

  Weitere Kontaktmöglichkeiten:

   

 

Bau auf der Markthalle Kirchhain 

Kirchhain. Nachdem in den Ortsteilen Kleinseelheim, Niederwald, Schönbach, Emsdorf und Anzefahr bereits Bürgersonnenkraftwerke entstanden sind, geht es jetzt auch direkt in der Kernstadt Kirchhains los.

Bau auf dem Niederwälder Kindergarten Bärenhöhle 

Kirchhain-Niederwald. Unter den staunenden Augen der Kindergartenkinder wurden alle Module sicher auf dem Dach verschraubt. Ebenso wie auf dem Dorfgemeinschaftshaus wird in den nächsten Tagen mit den Elektroarbeiten im Haus begonnen.

Bau auf dem Dorfgemeinschaftshaus in Kleinseelheim 

Kirchhain-Kleinseelheim. Die Bauarbeiten auf dem Kleinseelheimer Dorfgemeinschaftshaus haben diese Woche begonnen. In den letzten Tagen konnte die Unterkonstruktion für die Solarmodule bereits fertig montiert werden.

Sie sind hier: Home │ Projekte │ BSKW Solms-Oberbiel Mehrzweckhalle

Solms-Oberbiel Mehrzweckhalle

Ein Sonnenkraftwerk für Solms

Die Mehrzweckhalle wird bald zum Bürgersonnenkraftwerk

So sieht das gut zur Sonne ausgerichtete Dach aus

Derzeitiger Planungsstand: Es passen 23 kWp

Solms: Auf dem Dach der Mehrzweckhalle in Solms-Oberbiel in der Norrstraße sind große Photovoltaikanlagen in Bürgerhand zur Stromerzeugung aus Sonnenlicht entstanden.

Schon seit langem beschäftigen sich die Stadtväter von Solms mit erneuerbaren Energien. Durch einen Hinweis der E.ON Mitte aufmerksam geworden, kam der Bürgermeister, Jörg Ludwig, auf den Verein zu. Er hatte auch gleich die passende Idee im Gepäck: Die Mehrzweckhalle in Solms-Oberbiel in der Norrstraße wäre für die Errichtung eines Bürgersonnenkraftwerks gut geeignet.

Die Stadtverwaltung Solms hat darauf hin das Dach dem Verein - und damit allen Bürgern, die Sonnenenergie ernten wollen - zur Verfügung gestellt. Das Dach der Mehrzweckhalle, direkt neben dem Feuerwehrgerätehaus, ist zur Stromerzeugung aus Sonnenlicht sehr gut geeignet. Eine optimale Südausrichtung mit optimaler Dachneigung, hoch über dem Lahntal, sorgen für beste Einstrahlungsbedingungen. Die inzwischen viel zu großen Fichten vor dem Dach des Feuerwehrgerätehauses werden nach Auskunft der Stadtväter sowieso weichen, so dass kein Schatten die Sonne stört. Das freut besonders die künftigen Eigentümer der Photovoltaikanlagen, die sich auf eine gute Umweltrendite einstellen können. Rund 23 Kilowatt Maximalleistung (kWp) passen auf das Gebäude.

Gebaut wurde dann im Frühjahr 2009, als jeder der dreiundzwanzig Teile des Bürgersonnenkraftwerks seinen Eigentümer gefunden hatte. Bereits eine Anlage von einem kWp reicht aus, um den gesamten privaten Strombedarf einer Person umweltfreundlich für die nächsten 30-40 Jahre aus der Energie der Sonne zu beziehen.

zum Seitenanfang