Schnellkontakt

  Ich möchte Teilnehmer werden beim:
 
 Frau      Herr
Nachname *
Telefon
E-Mail *

  Weitere Kontaktmöglichkeiten:

   

 

Wo wünschen Sie sich eine E-Tankstelle? 

Der Verein setzt sich weiter für den Ausbau der Ladeinfrastruktur für Elektromobiltät ein. Um zu wissen wo eine Ladesäule Sinn macht, benötigen wir Ihre Hilfe.

Umbau der PV-Anlagen auf der Jahrtausendhalle in Schmitten-Oberreifenberg 

Bereits im letzten Jahr hat die Eigentümergemeinschaft des Bürgersonnenkraftwerks den Umbau beschlossen. Nun soll am 01. Februar 2018 mit den Bauarbeiten begonnen werden.

Umbau auf der Kopernikusschule in Freigericht 

Auch in Freigericht wurde nach Zustimmung der Teilnehmer mit dem Umbau der Anlage auf der Kopernikusschule begonnen.

Bau auf der Adolf-Reichwein-Schule Marburg  

Die Dachsanierungsarbeiten auf der Adolf-Reichwein-Schule sind leider noch nicht abgeschlossen. Deshalb können die Solateure noch nicht mit der Montage der neuen Photovoltaikanlage beginnen

Bau auf der Unimoghalle und der Salzlagerhalle des Bauhofs Kirchhain 

Kirchhain. Der Bau auf der Unimoghalle des Bauhofs hat diese Woche begonnen. Das Gebäude ist bereits komplett eingerüstet und die Montage der Unterkonstruktion hat begonnen.

Sie sind hier: Home │ Projekte │ Schmitten-Oberreifenberg Jahrtausendhalle │ Umbau 2018

Schmitten-Oberreifenberg Jahrtausendhalle Umbau 2018

Umbau der PV-Anlagen auf der Jahrtausendhalle in Schmitten-Oberreifenberg

Auf der Jahrtausendhalle wird der Umbau bald beginnen.

Diese Dünnschichtmodule haben bald ausgedient.

Nach dem Umbau werden neue kristallinen Module über viele Jahre Sonnenstrom produzieren (Bild einer anderen Anlage).

Bereits im letzten Jahr hat die Eigentümergemeinschaft des Bürgersonnenkraftwerks den Umbau beschlossen. Nun soll am 1. Februar 2018 mit den Bauarbeiten begonnen werden.

Seit letztem Jahr macht es sich der Verein zur Aufgabe, seine mit Dünnschichttechnologie der insolventen Firma Solibro bebauten Projekte zu erneuern, da die Technik nicht das hält was der Hersteller versprach.

In Schmitten wird nun am 1. Februar mit dem Abbau der alten Module begonnen, denn bei der ausführenden Rüsselsheimer Firma GESPA warten bereits die neuen kristallinen Module auf ihre Montage.

Der Verein ist zuversichtlich, dass bereits in der zweiten Februarwoche, sollte das Wetter es zulassen, auf der Jahrtausendhalle wieder klimafreundlicher Sonnenstrom geerntet wird.

Update 15. Februar 2018

Leider hat der Wettergott nicht mitgespielt. Eine ordentliche Schneeschicht auf der Anlage und dem Dach lassen Arbeiten dort zur Zeit nicht zu. Nicht nur, weil man an die Module nicht ohne Schneeschippen heran kommen würde, auch weil es wegen der Rutschgefahr für die Arbeiter viel zu gefährlich wäre.

Wir werden Sie an dieser Stelle über den weiteren Baufortschritt informieren.

 

 

 

zum Seitenanfang