Schnellkontakt

  Ich möchte Teilnehmer werden beim:
 
 Frau      Herr
Nachname *
Telefon
E-Mail *

  Weitere Kontaktmöglichkeiten:

   

 

Bau auf der Markthalle Kirchhain 

Kirchhain. Nachdem in den Ortsteilen Kleinseelheim, Niederwald, Schönbach, Emsdorf und Anzefahr bereits Bürgersonnenkraftwerke entstanden sind, geht es jetzt auch direkt in der Kernstadt Kirchhains los.

Bau auf dem Niederwälder Kindergarten Bärenhöhle 

Kirchhain-Niederwald. Unter den staunenden Augen der Kindergartenkinder wurden alle Module sicher auf dem Dach verschraubt. Ebenso wie auf dem Dorfgemeinschaftshaus wird in den nächsten Tagen mit den Elektroarbeiten im Haus begonnen.

Bau auf dem Dorfgemeinschaftshaus in Kleinseelheim 

Kirchhain-Kleinseelheim. Die Bauarbeiten auf dem Kleinseelheimer Dorfgemeinschaftshaus haben diese Woche begonnen. In den letzten Tagen konnte die Unterkonstruktion für die Solarmodule bereits fertig montiert werden.

Sie sind hier: Home │ Projekte │ BSKW Ochsenfurt Grund- und Mittelschule

Ochsenfurt Grund- und Mittelschule

25.04.2017

Ochsenfurter Grund- und Mittelschule wird zum Sonnenkraftwerk



Im Kreis Würzburg entsteht ein neues Bürgersonnenkraftwerk auf den Dächern der Grund- und Mittelschule Ochsenfurt.

Engagierte Bürgerinnen und Bürger könnten daran teilnehmen und eigenen Sonnenstrom produzieren. Sie tragen damit zum Klimaschutz bei, rund 200 Tonnen CO2 werden durch die Anlage jährlich eingespart. Teilnehmer können außerdem eine interessante Rendite erwirtschaften sowie Steuern sparen. Die Anlage soll im Sommer 2017 gebaut werden.

Die Schuldächer werden dem Verein, und damit allen teilnehmenden Bürgern, von der Stadt Ochsenfurt zur Verfügung gestellt. Rund 1.000 Solarmodule werden mit einer Spitzenleistung von ca. 280 Kilowatt (kWp) soviel Sonnenstrom erzeugen wie etwa 90 Drei-Personen-Haushalte verbrauchen.

Teilnehmer können von einer ordentlichen Rendite über einen Zeitraum von zwanzig Jahren ausgehen, abhängig von der Sonneneinstrahlung.

Ein großer Teil der Energie der PV-Anlagen des Bürgersonnenkraftwerks wird direkt im Schulgebäude verbraucht. Dieser Teil des Sonnenstroms wird nicht über das Erneuerbare-Energien-Gesetz, sondern direkt mit dem Betreiber der Schule abgerechnet, der restliche Teil fließt ins öffentliche Stromnetz.

Sobald alle technischen und formalen Fragen geklärt wurden, wird vor Ort eine Infoveranstaltung stattfinden. Bürgerinnen und Bürger aus Ochsenfurt haben dann Vorrang bei der Vergabe der Module.

Wer an diesem Sonnenkraftwerk teilnehmen will, kann sich schon jetz >>hier vormerken lassen.

zum Seitenanfang