Schnellkontakt

  Ich möchte Teilnehmer werden beim:
 
 Frau      Herr
Nachname *
Telefon
E-Mail *

  Weitere Kontaktmöglichkeiten:

   

 

Wo wünschen Sie sich eine E-Tankstelle? 

Der Verein setzt sich weiter für den Ausbau der Ladeinfrastruktur für Elektromobiltät ein. Um zu wissen wo eine Ladesäule Sinn macht, benötigen wir Ihre Hilfe.

Umbau der PV-Anlagen auf der Jahrtausendhalle in Schmitten-Oberreifenberg 

Bereits im letzten Jahr hat die Eigentümergemeinschaft des Bürgersonnenkraftwerks den Umbau beschlossen. Nun soll am 01. Februar 2018 mit den Bauarbeiten begonnen werden.

Umbau auf der Kopernikusschule in Freigericht 

Auch in Freigericht wurde nach Zustimmung der Teilnehmer mit dem Umbau der Anlage auf der Kopernikusschule begonnen.

Bau auf der Adolf-Reichwein-Schule Marburg  

Die Dachsanierungsarbeiten auf der Adolf-Reichwein-Schule sind leider noch nicht abgeschlossen. Deshalb können die Solateure noch nicht mit der Montage der neuen Photovoltaikanlage beginnen

Bau auf der Unimoghalle und der Salzlagerhalle des Bauhofs Kirchhain 

Kirchhain. Der Bau auf der Unimoghalle des Bauhofs hat diese Woche begonnen. Das Gebäude ist bereits komplett eingerüstet und die Montage der Unterkonstruktion hat begonnen.

Sie sind hier: Home │ Projekte │ BSKW Oberursel Waldorfschule

Oberursel Waldorfschule

Waldorfschule in Oberursel will Sonnenstrom produzieren

Die Waldorfschule in Oberursel engagiert sich für den Klimaschutz

Auf zwei Dächern der Schule werden die PV-Anlagen montiert

Bis zu 40 Jahre lang wird hier dann Solarstrom produziert

Viele Schulen in Hessen haben bereits ein Bürgersonnenkraftwerk auf dem Dach. Jetzt stellt auch die Freie Waldorfschule Vordertaunus e.V. in Oberursel (Hochtaunuskreis) ihre Dächer zur Verfügung.

Umweltbewusste Bürger können bald mit ihrer Photovoltaikanlage auf einem Dach der Waldorfschule in Oberursel Solarstrom produzieren. Die Schule hat dem Verein - und damit allen Bürgern, die Solarstromproduzenten werden wollen - ihre Dächer für ein Bürgersonnenkraftwerk zur Verfügung gestellt.

Die Photovoltaikanlagen des Sonnenkraftwerks werden eine Spitzenleistung von etwa 30 kWp erreichen und der Atmosphäre jährlich cirka 28 Tonnen des Klimakillers Kohlendioxid ersparen. An dem Projekt teilnehmende Bürger können sich außerdem auf eine interessante Rendite aus der Vergütung für ihren Sonnenstrom freuen.

Natürlich kommen, wie bei allen Projekten des Vereins, nur hochwertige und leistungsstarke Komponenten aus deutscher Produktion zum Einsatz, die einen langfristigen und hohen Ertrag für die Besitzer der Photovoltaikanlagen erwarten lassen. Der Bau des Bürgersonnenkraftwerks wird Anfang November beginnen und noch vor Jahresende abgeschlossen sein, also noch vor der Absenkung der Einspeisevergütung zum 1.1.2011.

zum Seitenanfang