Schnellkontakt

  Ich möchte Teilnehmer werden beim:
 
 Frau      Herr
Nachname *
Telefon
E-Mail *

  Weitere Kontaktmöglichkeiten:

   

 

Bau auf der Markthalle Kirchhain 

Kirchhain. Nachdem in den Ortsteilen Kleinseelheim, Niederwald, Schönbach, Emsdorf und Anzefahr bereits Bürgersonnenkraftwerke entstanden sind, geht es jetzt auch direkt in der Kernstadt Kirchhains los.

Bau auf dem Niederwälder Kindergarten Bärenhöhle 

Kirchhain-Niederwald. Unter den staunenden Augen der Kindergartenkinder wurden alle Module sicher auf dem Dach verschraubt. Ebenso wie auf dem Dorfgemeinschaftshaus wird in den nächsten Tagen mit den Elektroarbeiten im Haus begonnen.

Bau auf dem Dorfgemeinschaftshaus in Kleinseelheim 

Kirchhain-Kleinseelheim. Die Bauarbeiten auf dem Kleinseelheimer Dorfgemeinschaftshaus haben diese Woche begonnen. In den letzten Tagen konnte die Unterkonstruktion für die Solarmodule bereits fertig montiert werden.

Sie sind hier: Home │ Projekte │ BSKW Neuberg-Ravolzhausen E.-Simdorn-Schule

Neuberg-Ravolzhausen E.-Simdorn-Schule

Neues Sonnenkraftwerk im Main-Kinzig-Kreis

Das Hauptgebäudes der Schule vor der Sanierung des Daches

Das Gebäude ist zur Sonnenstromproduktion gut geeignet

Grundschule in Ravolzhausen

Das neue Dach des Hauptgebäudes

Optimal geeignet für eine moderne Photovoltaikanlage

Neuberg-Ravolzhausen, Main-Kinzig-Kreis. Auf dem Dach der Erich-Simdorn-Schule entstehen Anfang 2010 gemeinschaftlich von engagierten Bürgern betriebene Photovoltaikanlagen, die zusammen ein sogenanntes Bürgersonnenkraftwerk bilden.

Der Main-Kinzig-Kreis stellt dem Verein – und damit allen Bürgern, die Sonnenenergie ernten wollen – ein weiteres Dach für die Errichtung eines Bürgersonnenkraftwerks zur Verfügung. Auf dem Dach der Kopernikusschule in Freigericht-Somborn erzeugen bereits zwei Bürgersonnenkraftwerke umweltfreundlichen Sonnenstrom.

Das Sonnenkraftwerk auf der Erich-Simdorn-Schule wird eine Spitzenleistung von 30 Kilowatt (kWp) erreichen und kann so etwa zehn private Haushalte mit klimafreundlicher Sonnenenergie versorgen. Umweltbewusste Bürger und Kapitalanleger können sich freuen, denn neben der Einsparung von jährlich rund 19 Tonnen des Klimagases CO2 lässt sich mit diesem Kraftwerk auch noch ein attraktiver Gewinn erzielen.

Es werden ausschließlich qualitativ hochwertige Komponenten aus deutscher Produktion verwendet, die alle auf maximalen Ertrag und maximale Lebensdauer ausgerichtet sind. Großzügig dimensionierte Wechselrichter lassen zusammen mit der optimalen technischen Konfiguration wieder hohe Sonnenstromerträge erwarten.

Das Bürgersonnenkraftwerk wird am Jahresanfang 2010 gebaut, sobald das Wetter es zulässt. So wird es lange vor der geplanten Kürzung der Einspeisevergütung im Sommer 2010 seinen ersten Sonnenstrom produzieren.

zum Seitenanfang