Schnellkontakt

  Ich möchte Teilnehmer werden beim:
 
 Frau      Herr
Nachname *
Telefon
E-Mail *

  Weitere Kontaktmöglichkeiten:

   

 

Wo wünschen Sie sich eine E-Tankstelle? 

Der Verein setzt sich weiter für den Ausbau der Ladeinfrastruktur für Elektromobiltät ein. Um zu wissen wo eine Ladesäule Sinn macht, benötigen wir Ihre Hilfe.

Umbau der PV-Anlagen auf der Lindenauschule in Hanau 

Nachdem die Eigentümer des Bürgersonnenkraftwerks auf der Lindenauschule grünes Licht für den Umbau gegeben haben, wurde nun mit den Arbeiten begonnen.

Umbau auf der Kopernikusschule in Freigericht 

Auch in Freigericht wurde nach Zustimmung der Teilnehmer mit dem Umbau der Anlage auf der Kopernikusschule begonnen.

Bau auf dem ALDI-Markt in Steffenberg-Niedereisenhausen  

Auf dem ALDI-Markt in Niedereisenhausen wird endlich gebaut.

Bau auf der Adolf-Reichwein-Schule Marburg  

Die Dachsanierungsarbeiten auf der Adolf-Reichwein-Schule sind leider noch nicht abgeschlossen. Deshalb können die Solateure noch nicht mit der Montage der neuen Photovoltaikanlage beginnen

Umbau der PV-Anlagen auf der Füll- und Sortierhalle in Neu-Anspach 

Die durch die Eigentümergemeinschaft in Auftrag gegebenen Umbauarbeiten sind in vollem Gange.

Bau auf der Unimoghalle und der Salzlagerhalle des Bauhofs Kirchhain 

Kirchhain. Der Bau auf der Unimoghalle des Bauhofs hat diese Woche begonnen. Das Gebäude ist bereits komplett eingerüstet und die Montage der Unterkonstruktion hat begonnen.

Sie sind hier: Home │ Projekte │ Marburg Schraubenfabrik │ BA 3 Bau

Marburg Schraubenfabrik BA 3 Bau

Marburgs größte Solaranlage jetzt noch größer – Neue Chancen durch Vor-Ort-Verkauf

Der erste Bauabschnitt ging 2010 ans Netz

Der zweite Bauabschnitt machte es zur größten Solaranlage Marburgs

Auf dem Schrägdach zwischen den beiden ersten Bauabschnitten ist nun ein dritter hinzugekommen

500 dieser Qualitätsmodule ergeben den dritten Bauabschnitt

Der dritte Bauabschnitt auf der Hessischen Schraubenfabrik in Marburg hat seinen Platz auf dem sanierten Mittelbau gefunden.

Schon seit 2010 produzieren Photovoltaikanlagen auf zwei Dächern der Hessischen Schraubenfabrik in der Stephan-Niderehe-Straße in Marburg klimaneutralen Sonnenstrom - der 1. Bauabschnitt des Bürgersonnenkraftwerks mit einer Spitzenleistung von 184 Kilowatt.

2012 hat die Hessische Schraubenfabrik Welter GmbH & Co. KG dem Verein – und damit allen Bürgern, die Sonnenstrom ernten wollen – wieder zwei Dächer zur Verfügung gestellt, auf dem südlichen Produktionsgebäude und auf dem Verwaltungstrakt. In wenigen Tagen wurde der 2. Bauabschnitt errichtet, der die Leistung der Gesamtanlage auf 353 Kilowatt steigerte - Marburgs größte Solaranlage.

Ende September 2012 wurde der 3. Bauabschnitt installiert, auf der letzten zur Verfügung stehenden Dachfläche der Schraubenfabrik. Die 500 neuen Solarmodule haben die Leistung nochmal um 120 Kilowatt erhöht. Die gesamte Anlage kann nun mit einer Spitzenleistung von 473 Kilowatt den Strombedarf von 145 Haushalten liefern und der Atmosphäre jedes Jahr 355 Tonnen des Klimagifts Kohlendioxid ersparen.

Am 19. Oktober 2012 wird das neue Bürgersonnenkraftwerk ans Stromnetz angeschlossen. Die offizielle Einweihung findet am 26. Oktober statt.

Weil der Strompreis immer weiter steigt, lohnt es sich für die Teilnehmer am Bürgersonnenkraftwerk und für die Schraubenfabrik, den erzeugten Sonnenstrom zeitgleich vor Ort zu verbrauchen. Durch den direkten Verkauf des Stroms an die Hessische Schraubenfabrik lassen sich dann höhere Gewinne erzielen, als durch die Einspeisevergütung – und die Schraubenfabrik kann mit klimafreundlichem Sonnenstrom produzieren und dabei Stromkosten sparen.

Bilder von der Baustelle (Klick auf ein Bild startet die Diashow):

Mehr zu diesem Sonnenkraftwerk:

zum Seitenanfang