Schnellkontakt

  Ich möchte Teilnehmer werden beim:
 
 Frau      Herr
Nachname *
Telefon
E-Mail *

  Weitere Kontaktmöglichkeiten:

   

 

Wo wünschen Sie sich eine E-Tankstelle? 

Der Verein setzt sich weiter für den Ausbau der Ladeinfrastruktur für Elektromobiltät ein. Um zu wissen wo eine Ladesäule Sinn macht, benötigen wir Ihre Hilfe.

Umbau der PV-Anlagen auf der Lindenauschule in Hanau 

Nachdem die Eigentümer des Bürgersonnenkraftwerks auf der Lindenauschule grünes Licht für den Umbau gegeben haben, wurde nun mit den Arbeiten begonnen.

Umbau auf der Kopernikusschule in Freigericht 

Auch in Freigericht wurde nach Zustimmung der Teilnehmer mit dem Umbau der Anlage auf der Kopernikusschule begonnen.

Bau auf dem ALDI-Markt in Steffenberg-Niedereisenhausen  

Auf dem ALDI-Markt in Niedereisenhausen wird endlich gebaut.

Bau auf der Adolf-Reichwein-Schule Marburg  

Die Dachsanierungsarbeiten auf der Adolf-Reichwein-Schule sind leider noch nicht abgeschlossen. Deshalb können die Solateure noch nicht mit der Montage der neuen Photovoltaikanlage beginnen

Umbau der PV-Anlagen auf der Füll- und Sortierhalle in Neu-Anspach 

Die durch die Eigentümergemeinschaft in Auftrag gegebenen Umbauarbeiten sind in vollem Gange.

Bau auf der Unimoghalle und der Salzlagerhalle des Bauhofs Kirchhain 

Kirchhain. Der Bau auf der Unimoghalle des Bauhofs hat diese Woche begonnen. Das Gebäude ist bereits komplett eingerüstet und die Montage der Unterkonstruktion hat begonnen.

Sie sind hier: Home │ Projekte │ BSKW Marburg Landschulheim Steinmühle

Marburg Landschulheim Steinmühle

29.11.2017

Marburger Landschulheim Steinmühle plant Bürgersonnenkraftwerke

Viele Dächer des Landschulheims eignen sich zur Sonnenernte

Die Einfahrt des Landschulheims

Marburg. Die große Schule mit angeschlossenem Internat ganz in Marburgs Süden will zukünftig Sonnenenergie produzieren und zum Teil direkt verbrauchen.

Für das Landschulheim ist die Nutzung von erneuerbaren Energien allerdings alles andere als neu. Seit Jahren produziert das schuleigene Wasserkraftwerk elektrische Energie aus der Kraft der Lahn und kann durch dieses bereits heute schon 95 Prozent des Stromverbrauchs decken. Durch die zusätzliche Energie von den eigenen Dächern wird die Schule ihren Autarkiegrad noch weiter steigern können.

Doch nicht nur dadurch ist das Landschulheim ein Aushängeschild Marburgs. Auch das in der Universitätsstadt einzigartige Schulkonzept erfreut sich seit Jahren über ein immer stärker werdendes Interesse. Die wachsende Zahl der Schüler belegt dies eindrucksvoll.

Im ersten Bauabschnitt sollen ca. 200 kWp auf verschiedenen Dächern des Geländes installiert werden. Nach und nach sollen dann alle geeigneten Dächer in den nächsten Jahren bebaut werden.

Wer an diesem Sonnenkraftwerk teilnehmen will, kann sich >>hier anmelden.

zum Seitenanfang