Schnellkontakt

  Ich möchte Teilnehmer werden beim:
 
 Frau      Herr
Nachname *
Telefon
E-Mail *

  Weitere Kontaktmöglichkeiten:

   

 

Bau auf der Kita Zuckerrübe in Sulzbach 

Sulzbach. Der Solarbau auf der Kita Zuckerrübe steht kurz vor dem Startschuss. 

Bau auf dem Bauhof in Sulzbach 

Sulzbach. Solarbau auf dem Bauhof geht gut vorran. 

Bau auf dem Wasserwerk in Sulzbach 

Sulzbach. Seit über einer Woche wird bereits auf dem Wasserwerk gebaut. 

Bau auf dem ALDI-Markt in Steffenberg-Niedereisenhausen  

Die Dacharbeiten sind vollständig abgeschlossen. Sobald alle Elektroarbeiten im Markt abgeschlossen sind, kann das neue Bürgersonnenkraftwerk an das öffentliche Netz angeschlossen werden und viele Jahre lang klimaneutralen Sonnenstrom ernten.

Wo wünschen Sie sich eine E-Tankstelle? 

Der Verein setzt sich weiter für den Ausbau der Ladeinfrastruktur für Elektromobiltät ein. Um zu wissen wo eine Ladesäule Sinn macht, benötigen wir Ihre Hilfe.

Bau auf der Adolf-Reichwein-Schule Marburg  

Endlich wurde seitens der Stadt mit den Dacharbeiten begonnen. Sobald diese abgeschlossen sind, kann der Verein mit dem Aufbau der Sonnenkraftwerke beginnen.

Sie sind hier: Home │ Projekte │ Marburg Klinik Sonnenblick Neubau │ Bau auf der Klinik Sonnenblick in Marburg

Sonnenblick Marburg - Bau

06.08.2014

Sonnenbau auf dem Sonnenblick

Transport der Module auf das Dach

Einmessen der Unterkonstruktion

Montage der Module

Netzanschluss

Marburg. Nach 2-jähriger Planung ging alles ganz schnell: Die Solaranlagen auf der Klinik Sonnenblick wurden gebaut. Am 31. Juli 2014 war das Bürgersonnenkraftwerk betriebsfertig.

Ob die Bauarbeiter etwas davon hatten? Von dem Sonnen-Blick auf die Stadt Marburg und das Lahntal? Eher blickten sie in die Sonne, die in diesen Tagen die Arbeit auf dem Dach zu einer schweißtreibenden Arbeit machte.

Nachdem auch die letzten planerischen Freigaben für den Neubau auf dem Dach eingegangen waren, ging es zunächst mit der Unterkonstruktion los. Diese wurde eingemessen und auf dem Dach positioniert. Dann erfolgte die Verkabelung der Gleichstromseite. Als die Module und die Wechselrichter montiert waren, war die „Betriebsbereitschaft im Sinne des EEG“ hergestellt. Dann waren noch kleinere Arbeiten auf dem Dach zu machen - Kabelkanäle verschrauben, Aufräumen etc..

Der Netzanschuss konnte erst mit Anschluss des gesamten Gebäudes an das Stromnetz erfolgen. Durch Umstände, die der Verein nicht zu vertreten hatte, verzögerte sich dies immer wieder. Schließlich konnte die Anlage am 20. Oktober 2015 endlich ans Netz gehen und ihren ersten Sonnenstrom produzieren. Das wird sie auch die nächsten 30-40 Jahre tun, so relativiert sich die über ein Jahr währende Wartezeit auf den Netzanschluss.

 

 

Bilder vom Bau (Klick auf ein Bild startet die Dia-Show):

Mehr zu diesem Bürgersonnenkraftwerk:

zum Seitenanfang