Schnellkontakt

  Ich möchte Teilnehmer werden beim:
 
 Frau      Herr
Nachname *
Telefon
E-Mail *

  Weitere Kontaktmöglichkeiten:

   

 

Wo wünschen Sie sich eine E-Tankstelle? 

Der Verein setzt sich weiter für den Ausbau der Ladeinfrastruktur für Elektromobiltät ein. Um zu wissen wo eine Ladesäule Sinn macht, benötigen wir Ihre Hilfe.

Umbau der PV-Anlagen auf der Jahrtausendhalle in Schmitten-Oberreifenberg 

Bereits im letzten Jahr hat die Eigentümergemeinschaft des Bürgersonnenkraftwerks den Umbau beschlossen. Nun soll am 01. Februar 2018 mit den Bauarbeiten begonnen werden.

Umbau auf der Kopernikusschule in Freigericht 

Auch in Freigericht wurde nach Zustimmung der Teilnehmer mit dem Umbau der Anlage auf der Kopernikusschule begonnen.

Bau auf der Adolf-Reichwein-Schule Marburg  

Die Dachsanierungsarbeiten auf der Adolf-Reichwein-Schule sind leider noch nicht abgeschlossen. Deshalb können die Solateure noch nicht mit der Montage der neuen Photovoltaikanlage beginnen

Bau auf der Unimoghalle und der Salzlagerhalle des Bauhofs Kirchhain 

Kirchhain. Der Bau auf der Unimoghalle des Bauhofs hat diese Woche begonnen. Das Gebäude ist bereits komplett eingerüstet und die Montage der Unterkonstruktion hat begonnen.

Sie sind hier: Home │ Projekte │ BSKW Marburg Kaufmännische Schulen

Marburg Kaufmännische Schulen

Endlich wieder ein Projekt in Marburg

Die Süd-West- und die Süd-Ost-Dächer der Kaufmännischen Schulen erhalten Solaranlagen

So ähnlich wird die Anlage einmal aussehen (hier: Gesamtschule Heskem)

Eigentlich gibt es schon ein BSKW auf den Kaufmännischen Schulen: die Sporthalle am G.-Gaßmann-Stadion gehört nämlich zu den Schulen

Auf den Dächern der Kaufmännischen Schulen in Marburg in der Leopold-Lucas-Straße sind große Photovoltaikanlagen in Bürgerhand zur Stromerzeugung aus Sonnenlicht entstanden. Die Stadt Marburg stellt das Dach dem Verein - und damit allen Bürgern, die Sonnenenergie ernten wollen - zur Verfügung.

Das Sonnenkraftwerk hat eine Spitzenleistung von über einhundert Kilowatt erreichen und so etwa 25 private Haushalte mit klimafreundlicher Energie von der Sonne versorgen. Umweltfreunde und Kapitalanleger können sich freuen, denn neben dem Umweltnutzen lässt sich mit diesem Projekt auch ein attraktiver Gewinn erzielen.

Bewährte Technik

Bei der Technik des Bürgersonnenkraftwerks Kaufmännische Schulen Marburg setzt der Verein wieder auf bewährte Konzepte. Es wurden ausschließlich qualitativ hochwertige Komponenten aus deutscher Produktion verwendet, die alle auf maximalen Ertrag und maximale Lebensdauer ausgerichtet sind. Kristalline Module und großzügig dimensionierte Wechselrichter sind dabei die Basis, was zusammen mit der optimalen Konfiguration wieder eine gute Sonnenernte erwarten lässt.

Das Bürgersonnenkraftwerk ist in den Sommerferien 2009 gebaut worden, nachdem alle Anlagen ihre Besitzer gefunden hatten.

Gutes Gefühl

Neben einer reichen Sonnenernte und steuerlichen Vorteilen gibt es für die Teilnehmer das gute Gefühl, mit einer klimaschonenden Energieerzeugung wirklich etwas für den Erhalt unserer Umwelt und des Weltklimas zu tun. Der Verein Sonneninitiative bemüht sich ständig, neue Bürgersonnenkraftwerke ins Leben zu rufen.

zum Seitenanfang