Schnellkontakt

  Ich möchte Teilnehmer werden beim:
 
 Frau      Herr
Nachname *
Telefon
E-Mail *

  Weitere Kontaktmöglichkeiten:

   

 

Bau auf der Markthalle Kirchhain 

Kirchhain. Nachdem in den Ortsteilen Kleinseelheim, Niederwald, Schönbach, Emsdorf und Anzefahr bereits Bürgersonnenkraftwerke entstanden sind, geht es jetzt auch direkt in der Kernstadt Kirchhains los.

Bau auf dem Niederwälder Kindergarten Bärenhöhle 

Kirchhain-Niederwald. Unter den staunenden Augen der Kindergartenkinder wurden alle Module sicher auf dem Dach verschraubt. Ebenso wie auf dem Dorfgemeinschaftshaus wird in den nächsten Tagen mit den Elektroarbeiten im Haus begonnen.

Bau auf dem Dorfgemeinschaftshaus in Kleinseelheim 

Kirchhain-Kleinseelheim. Die Bauarbeiten auf dem Kleinseelheimer Dorfgemeinschaftshaus haben diese Woche begonnen. In den letzten Tagen konnte die Unterkonstruktion für die Solarmodule bereits fertig montiert werden.

Sie sind hier: Home │ Projekte │ BSKW Kelkheim-Münster Waldsporthalle

Kelkheim-Münster Waldsporthalle

Kelkheim bekommt ein zweites Sonnenkraftwerk

Auf dieses Dach kommt das Sonnenkraftwerk (im Hintergrund die Stadt Frankfurt)

Mit einer solchen Haltekonstruktion (hier: BSKW Amöneburg) wird eine hohe Belastung des Daches vermieden

Jetzt ist die Halle fast fertig

Im Frühjahr sah es hier noch so aus

Die Stadt Kelkheim setzt weiterhin auf klimafreundlichen Sonnenstrom. Auf dem Dach der neuen Waldsporthalle im Stadtteil Münster wird ein Bürgersonnenkraftwerk entstehen.

Für Kelkheim wird dies bereits das zweite Bürgersonnenkraftwerk sein, nachdem das aus Photovoltaikanlagen Kelkheimer Bürger bestehende Sonnenkraftwerk auf der Schönwiesenhalle im Ortsteil Ruppertshain schon seit Ende 2009 Solarstrom ins Netz der Süwag Netz GmbH einspeist.

Die Stadt Kelkheim, vertreten durch Bürgermeister Thomas Horn, stellt das Dach der neuen Waldsporthalle (ehemaliger Arbeitstitel: „Dreifeldsporthalle“) für dieses Projekt zur Verfügung und lässt den Verein Sonneninitiative e.V. das Solarkraftwerk planen und realisieren. Der Bau des 66 kWp (Spitzenleistung) starken Bürgersonnenkraftwerks beginnt Anfang Oktober, sobald die neue Halle fertiggestellt ist.

Auf dem Dach der 9 Meter hohen Halle wird aus technischen Gründen ein relativ aufwendiges System montiert. Die Dachhaut kann nicht durchdrungen werden und auch der Gewichtsbelastung sind statische Grenzen gesetzt. Deshalb kommen hier spezielle, im Windkanal erprobte Haltekonstruktionen für die Solarmodule zum Einsatz, mit denen der Verein bei mehreren anderen Sonnenkraftwerken bereits sehr gute Erfahrungen gemacht hat.

Natürlich kommen, wie bei allen Projekten des Vereins, nur hochwertige und leistungsstarke Komponenten aus deutscher Produktion zum Einsatz, die einen langfristigen und hohen Ertrag für die Besitzer der Photovoltaikanlagen erwarten lassen.

Mehr zum Bürgersonnenkraftwerk

zum Seitenanfang