Schnellkontakt

  Ich möchte Teilnehmer werden beim:
 
 Frau      Herr
Nachname *
Telefon
E-Mail *

  Weitere Kontaktmöglichkeiten:

   

 

Wo wünschen Sie sich eine E-Tankstelle? 

Der Verein setzt sich weiter für den Ausbau der Ladeinfrastruktur für Elektromobiltät ein. Um zu wissen wo eine Ladesäule Sinn macht, benötigen wir Ihre Hilfe.

Bau auf der Unimoghalle und der Salzlagerhalle des Bauhofs Kirchhain 

Kirchhain. Der Bau auf der Unimoghalle des Bauhofs hat diese Woche begonnen. Das Gebäude ist bereits komplett eingerüstet und die Montage der Unterkonstruktion hat begonnen.

Bau auf dem Emsdorfer Dorfgemeinschaftshaus 

Kirchhain-Emsdorf. Auch der Ortsteil Emsdorf bekommt ein Bürgersonnenkraftwerk. Mit dem Bau wurde vor kurzem begonnen.

Bau auf der Markthalle Kirchhain 

Kirchhain. Nachdem in den Ortsteilen Kleinseelheim, Niederwald, Schönbach, Emsdorf und Anzefahr bereits Bürgersonnenkraftwerke entstanden sind, geht es jetzt auch direkt in der Kernstadt Kirchhains los.

Neues vom Solarbau im Frankfurter Westend 

In Frankfurt-Unterlindau entstehen mehrere Bürgersonnenkraftwerke auf Wohngebäuden. Mehr als die Hälfte der Anlage war vor Weihnachten montiert.

Bau auf der Feuerwehr in Anzefahr  

Kirchhain-Anzefahr, Kreis Marburg-Biedenkopf. Das Dach der Feuerwehr wird zukünftig echten klimaneutralen Sonnenstrom produzieren

Sie sind hier: Home │ Projekte │ BSKW Kelkheim-Münster Betriebshof

Kelkheim-Münster Betriebshof

Schnellstes Bürgersonnenkraftwerk für Kelkheim

Die Solar-Handwerker waren sehr fleißig

Innerhalb weniger Tage kamen die PV-Anlagen ...

... auf zwei neue Hallen des Betriebshofs in Kelkheim-Münster

Kelkheim (Ts.). Schon zwei Bürgersonnenkraftwerke hat die Stadt zusammen mit dem Verein auf den Weg gebracht: auf der Schönwiesenhalle in Ruppertshain und auf der Waldsporthalle in Münster. Kurz vor der geplanten Vergütungsabsenkung für Sonnenstrom ist noch ein weiteres Sonnenkraftwerk errichtet worden.

Der Magistrat hat dem Verein, und damit allen Bürgern die Sonnenstrom ernten wollen, zwei Dächer von neuen Lagerhallen des Betriebshofs in Kelkheim-Münster zur Errichtung eines Bürgersonnenkraftwerks zur Verfügung gestellt. Der Verein sah sich als Einziger in der Lage, die Photovoltaikanlagen innerhalb einer Woche zu planen und montieren zu lassen, bevor die von der Bundesregierung geplante Absenkung der Solarstromvergütung wirksam wird.

Für Stadt und Verein war schnelles Handeln angesagt. Zwar waren die Gebäude schon seit einiger Zeit für eine Sonnenstromerzeugung angedacht, doch die überraschenden Pläne zur massiven Absenkung der Vergütung für den erzeugten Sonnenstrom drohten das Projekt unrealisierbar zu machen.

Photovoltaikanlagen, die nach dem 8. März betriebsfertig werden, sollten nämlich 30 bis 40 Prozent weniger Vergütung erhalten. Dies wäre das Aus für das 100.000-Euro-Projekt gewesen. Anfang März hat die Regierungskoalition in Berlin den Termin der Gesetzesänderung auf den 1. April verschoben. Mittlerweile ist das Gesetzesvorhaben vom Bundesrat abgelehnt worden, so dass der Vermittlungsausschuss nun eine Lösung finden muss.

Der Bau des schnellsten Bürgersonnenkraftwerks für Kelkheim ist inzwischen abgeschlossen. Es besteht aus Anlagen mehrerer Teilnehmer und liefert mit seinen Solarmodulen 52 Kilowatt Spitzenleistung (kWp). Das reicht aus, um den Strombedarf von rund 15 Privathaushalten klimaneutral aus Sonnenlicht zu produzieren. Der Atmosphäre bleiben dadurch jedes Jahr 35 Tonnen des Klimagifts CO2 erspart.

Mehr Bilder vom Bau (Klick auf ein Bild startet die Diashow):

Mehr zu diesem Bürgersonnenkraftwerk:

zum Seitenanfang