Schnellkontakt

  Ich möchte Teilnehmer werden beim:
 
 Frau      Herr
Nachname *
Telefon
E-Mail *

  Weitere Kontaktmöglichkeiten:

   

 

Wo wünschen Sie sich eine E-Tankstelle? 

Der Verein setzt sich weiter für den Ausbau der Ladeinfrastruktur für Elektromobiltät ein. Um zu wissen wo eine Ladesäule Sinn macht, benötigen wir Ihre Hilfe.

Umbau der PV-Anlagen auf der Jahrtausendhalle in Schmitten-Oberreifenberg 

Bereits im letzten Jahr hat die Eigentümergemeinschaft des Bürgersonnenkraftwerks den Umbau beschlossen. Nun soll am 01. Februar 2018 mit den Bauarbeiten begonnen werden.

Umbau auf der Kopernikusschule in Freigericht 

Auch in Freigericht wurde nach Zustimmung der Teilnehmer mit dem Umbau der Anlage auf der Kopernikusschule begonnen.

Bau auf der Adolf-Reichwein-Schule Marburg  

Die Dachsanierungsarbeiten auf der Adolf-Reichwein-Schule sind leider noch nicht abgeschlossen. Deshalb können die Solateure noch nicht mit der Montage der neuen Photovoltaikanlage beginnen

Bau auf der Unimoghalle und der Salzlagerhalle des Bauhofs Kirchhain 

Kirchhain. Der Bau auf der Unimoghalle des Bauhofs hat diese Woche begonnen. Das Gebäude ist bereits komplett eingerüstet und die Montage der Unterkonstruktion hat begonnen.

Sie sind hier: Home │ Projekte │ BSKW Hochheim-Massenheim Trauerhalle

Hochheim-Massenheim Trauerhalle

08.06.2015

Hochheim hat ein erstes Bürgersonnenkraftwerk

Der Hochheimer Stadtteil Massenheim (Main-Taunus-Kreis) hat ein Bürgersonnenkraftwerk, das über Jahrzehnte klimafreundlichen Sonnenstrom liefern wird. Am Klimaschutz interessierte Bürger nehmen daran teil.

Wo guter Wein wächst ist die Sonne besonders aktiv. So ist es in Hochheim, der schönen alten Stadt ehemaliger keltischer Fürsten. Hier kann die Sonne künftig nicht nur für Öchslegrade sorgen, sondern auch für klimaschonenden Solarstrom bei einem modernen Sonnenkraftwerk.

Die Trauerhalle im Stadtteil Massenheim und das Dach des Bauhofs der Stadt werden künftig mit Bürgersonnenkraftwerken klimafreundliche Energie produzieren. Bürgerinnen und Bürger konnten mitmachen und sich bei einem Info-Abend am Freitag, 19. Juni 2015, über das Projekt informieren.

Die Kommune, vertreten von Bürgermeister Dirk Westedt, stellt die Gebäudedächer zur Sonnenstromernte zur Verfügung. Bürgerinnen und Bürger aus Hochheim und Umgebung machen mit bei dem Konzept des Bürgersonnenkraftwerks, das der Verein Sonneninitiative aus Marburg bereits 160-mal realisiert hat.

Der Verein hat den Bau der Anlage initiiert. Für die teilnehmenden Bürger kümmert er sich um alle Details, wartet und betreut die Anlage und rechnet die monatliche Vergütung für die erzeugte Sonnenenergie ab.

Mehr zu diesem Bürgersonnenkraftwerk:

zum Seitenanfang