Schnellkontakt

  Ich möchte Teilnehmer werden beim:
 
 Frau      Herr
Nachname *
Telefon
E-Mail *

  Weitere Kontaktmöglichkeiten:

   

 

Bau auf der Markthalle Kirchhain 

Kirchhain. Nachdem in den Ortsteilen Kleinseelheim, Niederwald, Schönbach, Emsdorf und Anzefahr bereits Bürgersonnenkraftwerke entstanden sind, geht es jetzt auch direkt in der Kernstadt Kirchhains los.

Bau auf dem Niederwälder Kindergarten Bärenhöhle 

Kirchhain-Niederwald. Unter den staunenden Augen der Kindergartenkinder wurden alle Module sicher auf dem Dach verschraubt. Ebenso wie auf dem Dorfgemeinschaftshaus wird in den nächsten Tagen mit den Elektroarbeiten im Haus begonnen.

Bau auf dem Dorfgemeinschaftshaus in Kleinseelheim 

Kirchhain-Kleinseelheim. Die Bauarbeiten auf dem Kleinseelheimer Dorfgemeinschaftshaus haben diese Woche begonnen. In den letzten Tagen konnte die Unterkonstruktion für die Solarmodule bereits fertig montiert werden.

Sie sind hier: Home │ Projekte │ Grundschule Wombach │ Gleich vier Bürgersonnenkraftwerke in Lohr a.Main eingeweiht

Einweihung in der Grundschule Wombach

20.02.2017




Bürgermeister Dr. Mario Paul begrüßt die Gäste

Beim symbolischen Netzanschluss herrscht gute Laune

Volker Klös, Schulleiterin Elisabeth Zock, Bürgermeister Dr. Mario Paul und Karl-Heinz-Konrad stoßen auf das neue Bürgersonnekraftwerk an (v.l.n.r.)

Volker Klös vom Verein erläutert die Technik des Sonnenkraftwerks

Karl-Heinz Konrad vom Verein freut sich über den Netzanschluss

Gleich vier Bürgersonnenkraftwerke in Lohr a.Main eingeweiht

Lohr a.Main. Am frühen Samstagmorgen war es soweit: Bürgermeister Dr. Mario Paul empfing in der Grundschule Wombach gemeinsam mit den Vertretern des Vereins Teilnehmer und Verantwortliche der Stadt, um gleich vier Bürgersonnenkraftwerke einzuweihen.

Schon vor einem Jahr begannen die Planungen der Bürgersonnenkraftwerke in Lohr a.Main. Durch die gute Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung, dem Magistrat und dem örtlichen Energieversorger konnten dann gleich vier Projekte zeitgleich umgesetzt werden.

In seiner Begrüßungsrede stellte Bürgermeister Dr. Paul noch einmal die Bedeutung der Energiewende für den Kampf gegen den menschgemachten Klimawandel heraus. Er freute sich, dass die Stadt Lohr mit den neuen Sonnenkraftwerken, neben weiteren Umwelt- und Klimaprojekten, ihren Teil zur Lösung des Problems beiträgt – dezentral und in Bürgerhand.

Die Vereinsvertreter Volker Klös und Karl-Heinz Konrad übernahmen dann die freudige Aufgabe, den anwesenden Teilnehmern die technischen Details der Anlage zu erläutern. Wer wollte hatte dann sogar die Gelegenheit über eine Leiter das bebaute Dach zu besteigen und sich von der einwandfreien und fachgerechten Montage der Anlage zu überzeugen.

Nach dem symbolischen Netzanschluss der Anlage gab es dann noch die Gelegenheit mit Sekt und Orangensaft auf das neue Bürgersonnenkraftwerk anzustoßen und sich in gemütlicher Runde auszutauschen. Der Verein freut sich, dass es in Lohr so viele Sonnenfreunde gibt und wünscht allzeit eine gute Sonnenernte.

Übrigens laufen jetzt schon Planungen für weitere Bürgersonnenkraftwerke auf kommunalen Liegenschaften der Stadt Lohr a.Main. Bürgermeister Dr. Paul kündigte zudem noch an, sich um eine Ladestation für Elektroautos zu bemühen.

Mehr zu diesem Bürgersonnenkraftwerk:

zum Seitenanfang