Schnellkontakt

  Ich möchte Teilnehmer werden beim:
 
 Frau      Herr
Nachname *
Telefon
E-Mail *

  Weitere Kontaktmöglichkeiten:

   

 

Bau auf der Markthalle Kirchhain 

Kirchhain. Nachdem in den Ortsteilen Kleinseelheim, Niederwald, Schönbach, Emsdorf und Anzefahr bereits Bürgersonnenkraftwerke entstanden sind, geht es jetzt auch direkt in der Kernstadt Kirchhains los.

Bau auf dem Niederwälder Kindergarten Bärenhöhle 

Kirchhain-Niederwald. Unter den staunenden Augen der Kindergartenkinder wurden alle Module sicher auf dem Dach verschraubt. Ebenso wie auf dem Dorfgemeinschaftshaus wird in den nächsten Tagen mit den Elektroarbeiten im Haus begonnen.

Bau auf dem Dorfgemeinschaftshaus in Kleinseelheim 

Kirchhain-Kleinseelheim. Die Bauarbeiten auf dem Kleinseelheimer Dorfgemeinschaftshaus haben diese Woche begonnen. In den letzten Tagen konnte die Unterkonstruktion für die Solarmodule bereits fertig montiert werden.

Bau auf dem Dorfgemeinschaftshaus in Kleinseelheim (Kopie 1) 

Kirchhain-Kleinseelheim. Die Bauarbeiten auf dem Kleinseelheimer Dorfgemeinschaftshaus haben diese Woche begonnen. In den letzten Tagen konnte die Unterkonstruktion für die Solarmodule bereits fertig montiert werden.

Sie sind hier: Home │ Projekte │ MSKW Großkrotzenburg Kraftwerk

Großkrotzenburg Kraftwerk

Betriebsgebäude wird zum Mitarbeitersonnenkraftwerk

Auf dem Dach des Gebäudes ...

... wird bald Sonnenstrom geerntet

Das erspart jährlich 28 Tonnen CO2

In Großkrotzenburg, Main-Kinzig-Kreis, gibt es bereits zwei Bürgersonnenkraftwerke. Jetzt wollen die Mitarbeiter eines konventionellen Kraftwerks ein Sonnenkraftwerk auf ihrem Betriebsgebäude.

Ein Bürgersonnenkraftwerk auf einer Kindertagesstätte und eines auf dem Dach eines Seniorenwohnheims liefern bereits Sonnenstrom in Großkrotzenburg. Mitarbeiter des Kraftwerks Staudinger haben nun beschlossen, auch vom Dach eines ihrer Betriebsgebäude sauberen Sonnenstrom zu ernten.

Das Flachdach ist gut geeignet für den gemeinschaftlichen Betrieb von Photovoltaikanlagen, die zusammen das Mitarbeitersonnenkraftwerk bilden. Es kann mit einer jährlichen Sonnenstromernte von rund 37.000 Kilowattstunden (kWh) gerechnet werden, was dem Stromverbrauch von elf Privathaushalten entspricht.

Noch im Juni 2011 wird das Ökostrom-Kraftwerk betriebsbereit sein, also noch vor der Absenkung der Einspeisevergütung für Solarstrom am 1.7.2011.

zum Seitenanfang