Schnellkontakt

  Ich möchte Teilnehmer werden beim:
 
 Frau      Herr
Nachname *
Telefon
E-Mail *

  Weitere Kontaktmöglichkeiten:

   

 

Wo wünschen Sie sich eine E-Tankstelle? 

Der Verein setzt sich weiter für den Ausbau der Ladeinfrastruktur für Elektromobiltät ein. Um zu wissen wo eine Ladesäule Sinn macht, benötigen wir Ihre Hilfe.

Umbau der PV-Anlagen auf der Lindenauschule in Hanau 

Nachdem die Eigentümer des Bürgersonnenkraftwerks auf der Lindenauschule grünes Licht für den Umbau gegeben haben, wurde nun mit den Arbeiten begonnen.

Umbau auf der Kopernikusschule in Freigericht 

Auch in Freigericht wurde nach Zustimmung der Teilnehmer mit dem Umbau der Anlage auf der Kopernikusschule begonnen.

Bau auf dem ALDI-Markt in Steffenberg-Niedereisenhausen  

Auf dem ALDI-Markt in Niedereisenhausen wird endlich gebaut.

Bau auf der Adolf-Reichwein-Schule Marburg  

Die Dachsanierungsarbeiten auf der Adolf-Reichwein-Schule sind leider noch nicht abgeschlossen. Deshalb können die Solateure noch nicht mit der Montage der neuen Photovoltaikanlage beginnen

Umbau der PV-Anlagen auf der Füll- und Sortierhalle in Neu-Anspach 

Die durch die Eigentümergemeinschaft in Auftrag gegebenen Umbauarbeiten sind in vollem Gange.

Bau auf der Unimoghalle und der Salzlagerhalle des Bauhofs Kirchhain 

Kirchhain. Der Bau auf der Unimoghalle des Bauhofs hat diese Woche begonnen. Das Gebäude ist bereits komplett eingerüstet und die Montage der Unterkonstruktion hat begonnen.

Sie sind hier: Home │ Projekte │ BSKW Grävenwiesbach Wiesbachschule

Grävenwiesbach Wiesbachschule

19.04.2013

Neues Bürgersonnenkraftwerk in Grävenwiesbach


Die Wiesbachschule

Mehrere Flach- und Schrägdächer ...

... werden zum Standort des Bürgersonnenkraftwerks werden

Auf Dächern der Wiesbachschule in Grävenwiesbach wurden Photovoltaikanlagen zur Solarstromerzeugung errichtet.

Auf einem Dach der ehemaligen Saar-Werke im sonnigen Grävenwiesbach existiert bereits ein Bürgersonnenkraftwerk, das seinen Besitzern, engagierten hessischen Bürgern, sehr gute Solarerträge erbringt.

Nun stellt der Hochtaunuskreis Dächer der Wiesbachschule für ein solches bürgerliches Klimaschutzprojekt zur Verfügung. Der Standort der Schule ist optimal sonnig und auch die Dächer sind für die Sonnenstromproduktion bestens geeignet. Noch im Juni 2013 wurde die Anlage gebaut.

In der Summe werden die PV-Anlagen des neuen Sonnenkraftwerks eine Spitzenleistung von rund 80 Kilowatt (kWp) Ökostrom bringen, soviel wie 24 durchschnittliche Drei-Personen-Haushalte verbrauchen. Rund 60 Tonnen CO2 bleiben jedes Jahr der Atmosphäre damit erspart.

Nicht nur der sonnige Standort der Photovoltaikanlagen wird den teilnehmenden Bürgern viel Freude bereiten, es gibt auch wieder die Möglichkeit des Direktverkaufs des Stroms an die Schule. Damit können noch höhere Erträge als durch die EEG-Vergütung erzielt werden.

zum Seitenanfang