Schnellkontakt

  Ich möchte Teilnehmer werden beim:
 
 Frau      Herr
Nachname *
Telefon
E-Mail *

  Weitere Kontaktmöglichkeiten:

   

 

Wo wünschen Sie sich eine E-Tankstelle? 

Der Verein setzt sich weiter für den Ausbau der Ladeinfrastruktur für Elektromobiltät ein. Um zu wissen wo eine Ladesäule Sinn macht, benötigen wir Ihre Hilfe.

Umbau der PV-Anlagen auf der Lindenauschule in Hanau 

Nachdem die Eigentümer des Bürgersonnenkraftwerks auf der Lindenauschule grünes Licht für den Umbau gegeben haben, wurde nun mit den Arbeiten begonnen.

Umbau auf der Kopernikusschule in Freigericht 

Auch in Freigericht wurde nach Zustimmung der Teilnehmer mit dem Umbau der Anlage auf der Kopernikusschule begonnen.

Bau auf dem ALDI-Markt in Steffenberg-Niedereisenhausen  

Auf dem ALDI-Markt in Niedereisenhausen wird endlich gebaut.

Bau auf der Adolf-Reichwein-Schule Marburg  

Die Dachsanierungsarbeiten auf der Adolf-Reichwein-Schule sind leider noch nicht abgeschlossen. Deshalb können die Solateure noch nicht mit der Montage der neuen Photovoltaikanlage beginnen

Umbau der PV-Anlagen auf der Füll- und Sortierhalle in Neu-Anspach 

Die durch die Eigentümergemeinschaft in Auftrag gegebenen Umbauarbeiten sind in vollem Gange.

Bau auf der Unimoghalle und der Salzlagerhalle des Bauhofs Kirchhain 

Kirchhain. Der Bau auf der Unimoghalle des Bauhofs hat diese Woche begonnen. Das Gebäude ist bereits komplett eingerüstet und die Montage der Unterkonstruktion hat begonnen.

Sie sind hier: Home │ Projekte │ BSKW Würzburg Freie Waldorfschule

Freie Waldorfschule Würzburg

22.03.2017

Drittes Bürgersonnenkraftwerk in Würzburg



Würzburg hat schon jeweils ein Bürgersonnenkraftwerk auf dem Dach der Stadtreiniger und dem des Gartenamts. Mit der Freien Waldorftschule Würzburg kommt jetzt ein weiteres hinzu.

Auf den Dächern der Freien Waldorfschule Würzburg werden vorrausichtlich ingesamt Module mit einer Leistung von 70 Kilowatt peak installiert.

Dieses Bürgersonnenkraftwerk wird einen guten Teil des Stromverbrauchs der Schule decken. Der überschüssige Strom aus den Ferien oder von den Wochenenden wird in das örtliche Stromnetz einspeist.

Besonders freut es den Verein nun mit einer Schule in Würzburg zusammen zu arbeiten. Denn neben den hervoragend geeigneten Dächern und der damit verbunden guten Sonnenernte können hier zusätzlich Schüler mit den erneuerbaren Energien in Kontakt gebracht werden.

In der Schule wird eine Infoveranstaltung stattfinden, um Lehrern, Eltern, Mitglieder des Vereins für Waldorfpädagogik Würzburg e.V. und anderen Angehörigen der Schule die Möglichkeit zum Mitmachen einzuräumen.

Noch im Frühling, wahrscheinlich in den Pfingsferien, soll gebaut werden.

 

Update 12.07.17

Leider verzögert sich der Bau auf der Waldorfschule durch offene Fragen zu Technik und Strahlung einer PV-Anlage. Sobald diese schulinternen Fagen geklärt sind, wird der Bau beginnen. Sicher ist aber, dass gebaut wird. Wir werden Sie darüber natürlich wie immer informieren.

Wer an diesem Sonnenkraftwerk teilnehmen will, kann sich >>hier anmelden. Angehörige der Freien Waldorfschule Würzburg haben Vortritt.

zum Seitenanfang