Schnellkontakt

  Ich möchte Teilnehmer werden beim:
 
 Frau      Herr
Nachname *
Telefon
E-Mail *

  Weitere Kontaktmöglichkeiten:

   

 

Bau auf der Unimoghalle und der Salzlagerhalle des Bauhofs Kirchhain 

Kirchhain. Der Bau auf der Unimoghalle des Bauhofs hat diese Woche begonnen. Das Gebäude ist bereits komplett eingerüstet und die Montage der Unterkonstruktion hat begonnen.

Bau auf dem Emsdorfer Dorfgemeinschaftshaus 

Kirchhain-Emsdorf. Auch der Ortsteil Emsdorf bekommt ein Bürgersonnenkraftwerk. Mit dem Bau wurde vor kurzem begonnen.

Bau auf der Markthalle Kirchhain 

Kirchhain. Nachdem in den Ortsteilen Kleinseelheim, Niederwald, Schönbach, Emsdorf und Anzefahr bereits Bürgersonnenkraftwerke entstanden sind, geht es jetzt auch direkt in der Kernstadt Kirchhains los.

Neues vom Solarbau im Frankfurter Westend 

In Frankfurt-Unterlindau entstehen mehrere Bürgersonnenkraftwerke auf Wohngebäuden. Mehr als die Hälfte der Anlage war vor Weihnachten montiert.

Bau auf der Feuerwehr in Anzefahr  

Kirchhain-Anzefahr, Kreis Marburg-Biedenkopf. Das Dach der Feuerwehr wird zukünftig echten klimaneutralen Sonnenstrom produzieren

Sie sind hier: Home │ Projekte │ Frankfurt-Niederursel Europ. Schule │ BA 3 Bau

Frankfurt-Niederursel Europ. Schule BA 3 Bau

Der dritte Bauabschnitt

Das Dach wird jetzt komplett zur Sonnenstromproduktion genutzt

Die Montagetruppe montierte wieder nach dem bewährten System

Auf der Europäischen Schule in Frankfurt-Niederursel ist das Bürgersonnenkraftwerk zum zweiten Mal erweitert worden. Wieder wurden Module und Wechselrichter aus Deutschland eingesetzt.

Nachdem das Wohngebäude im Süden der Schule um einige Stockwerke gekürzt worden war, war der Weg zur Sonne auch für den südlichen Gebäudetrakt frei. Hier wurden nach dem bewährten Montagesystem auf Wannen aus recyceltem Kunststoff wieder dreißig Kilowatt peak Photovoltaikanlagen montiert. Die Montagetruppe der Firma Genesis hatte die Anlagen in der ersten Junihälfte 2010 errichtet.

Gut zwei Jahre nach dem Beginn ist das Dach jetzt komplett genutzt und liefert bis zu neunzig Kilowatt umweltfreundlichen Strom von der Sonne. Wie auch die beiden ersten Bauabschnitte speist auch der dritte den geernteten Sonnenstrom direkt in das Stromnetz der Schule und von dort in das Netz der Mainova ein.

Mehr Bilder vom Bau (Klick auf ein Bild startet die Diashow):

zum Seitenanfang