Schnellkontakt

  Ich möchte Teilnehmer werden beim:
 
 Frau      Herr
Nachname *
Telefon
E-Mail *

  Weitere Kontaktmöglichkeiten:

   

 

Wo wünschen Sie sich eine E-Tankstelle? 

Der Verein setzt sich weiter für den Ausbau der Ladeinfrastruktur für Elektromobiltät ein. Um zu wissen wo eine Ladesäule Sinn macht, benötigen wir Ihre Hilfe.

Umbau der PV-Anlagen auf der Lindenauschule in Hanau 

Nachdem die Eigentümer des Bürgersonnenkraftwerks auf der Lindenauschule grünes Licht für den Umbau gegeben haben, wurde nun mit den Arbeiten begonnen.

Umbau auf der Kopernikusschule in Freigericht 

Auch in Freigericht wurde nach Zustimmung der Teilnehmer mit dem Umbau der Anlage auf der Kopernikusschule begonnen.

Bau auf dem ALDI-Markt in Steffenberg-Niedereisenhausen  

Auf dem ALDI-Markt in Niedereisenhausen wird endlich gebaut.

Bau auf der Adolf-Reichwein-Schule Marburg  

Die Dachsanierungsarbeiten auf der Adolf-Reichwein-Schule sind leider noch nicht abgeschlossen. Deshalb können die Solateure noch nicht mit der Montage der neuen Photovoltaikanlage beginnen

Umbau der PV-Anlagen auf der Füll- und Sortierhalle in Neu-Anspach 

Die durch die Eigentümergemeinschaft in Auftrag gegebenen Umbauarbeiten sind in vollem Gange.

Bau auf der Unimoghalle und der Salzlagerhalle des Bauhofs Kirchhain 

Kirchhain. Der Bau auf der Unimoghalle des Bauhofs hat diese Woche begonnen. Das Gebäude ist bereits komplett eingerüstet und die Montage der Unterkonstruktion hat begonnen.

Sie sind hier: Home │ Projekte │ BSKW Frankfurt Messe Halle 10

Frankfurt Messe Halle 10

Bürgersonnenkraftwerk Frankfurt Messe Halle 10

Halle 10 der Messe Frankfurt

Das Dach fasst 300 kWp

Sonnige Aussichten für die Module

Bebaut wird der komplette innere Bereich

Volker Klös erläutert das Projekt bei der Infoveranstaltung am 8. Mai 2009

Frankfurt. Auf dem Dach der Halle 10 möchte die Messe Frankfurt in Zusammenarbeit mit dem Verein Sonneninitiative eine große Photovoltaikanlage als Bürgersonnenkraftwerk errichten. Das besondere daran: Die Anlage soll als Gemeinschaftsprojekt von Mitarbeitern und Messe Frankfurt gestaltet werden.

Bei einer Veranstaltung am Freitag, 8. Mai, um 10.00 Uhr, im Saal Europa in Halle 4, hatten die Geschäftsführung und der Verein interessierte Mitarbeiter über das Projekt informiert. Das Sonnenkraftwerk wird eine Spitzenleistung von dreihundert Kilowatt erreichen und so etwa hundert private Haushalte mit klimafreundlicher Energie aus der Sonne versorgen können. Umweltfreunde und Kapitalanleger können sich freuen, denn neben dem Umweltnutzen lässt sich mit diesem Projekt auch ein attraktiver Gewinn erzielen.

Die Messe Frankfurt Venue GmbH & Co. KG stellt das Dach dem Verein – und damit allen Mitarbeitern, die Sonnenenergie ernten wollen – zur Sonnenstromproduktion zur Verfügung. Die Messe Frankfurt setzt sich sehr für die Erzeugung von erneuerbaren Energien auf ihren Gebäuden ein und möchte die Mitarbeiter so motivieren, sich mit dem Thema Energieerzeugung aus Sonnenlicht zu beschäftigen.

Das Dach von Halle 10 ist optimal zur Sonnenstromproduktion geeignet. Das freut besonders die künftigen Eigentümer der Photovoltaikanlagen, die sich auf eine gute Umweltrendite einstellen können. Neben dem Klimaschutzgedanken, Kohlendioxid einzusparen, bieten diese modernen Photovoltaikanlagen eine gute Rendite inklusive Steuersparmöglichkeiten.

Bei einer geschätzten Lebensdauer von bis zu vierzig Jahren sollten sie sich gleich mehrfach bezahlt machen. Gebaut wird im Sommer, wenn die einzelnen Anlagen des Bürgersonnenkraftwerks ihre Eigentümer gefunden haben. Bereits eine Anlage von einem kWp reicht aus, um den gesamten privaten Strombedarf einer Person umweltfreundlich für die nächsten 30-40 Jahre aus der Energie der Sonne zu beziehen.

zum Seitenanfang